13.10.2021 - 10:15 Uhr
Altenstadt bei VohenstraußOberpfalz

Baugebiet "Nähe Retzstraße" in Altenstadt bei Vohenstrauß ist fertig

In Altenstadt entstand in den vergangenen Monaten ein kleines Baugebiet "Nähe Retzstraße". Das Grundstück gehörte der Stadt.
von Elisabeth DobmayerProfil

Das Baugebiet "Nähe Retzstraße" ist fertig. Am Dienstag wurden die Straßen asphaltiert und die Maßnahme damit abgeschlossen. Lediglich kleinere Restarbeiten stehen noch an. Auf dem städtischen Grundstück ließen die Verantwortlichen von den Planern, der Bamler Bauingenieur GmbH, drei Bauparzellen schaffen. Im April erfolgte die öffentliche Ausschreibung. Den Zuschlag erhielt die Firma Hierold Bau GmbH aus Moosbach. Laut Dietmar Hammerl vom Ingenieurbüro sind dafür Kosten in Höhe von brutto 194 000 Euro kalkuliert. Als Subunternehmer führte am Dienstag das Bauunternehmen Hans Braun GmbH aus Rothenstadt die Asphaltierungsarbeiten in diesem Bereich durch.

In der Straße „Zwischen den Städten“ bis zur Kreuzung an der Retzstraße verlegten die Bauarbeiter, die seit 1. Juli werkelten, eine 70 Meter lange Kanalleitung. Die Wasserleitung im neuen Baugebiet verlegte das Wasserwerk der Stadt. Entlang des Straßenzugs „Zwischen den Städten“ und innerhalb des Baugebiets errichtete das Bayernwerk drei neue Straßenlampen. Weiter erhielten die drei Bauparzellen Glasfaserhausanschlüsse für eine schnelle Internetverbindung sowie Koaxialanschlüsse, informierte Hammerl. Die Stadt entschied sich dann im Zuge der Baumaßnahme den Straßenzug „Zwischen den Städten“ mit einer neuen Asphaltschicht zu überziehen. Den Bebauungsplan für das kleine Baugebiet fertigte die Stadt ebenfalls in Eigenregie.

Nachdem nun auch die Straßen asphaltiert sind, können Bauherren im neuen Baugebiet "Nähe Retzstraße" loslegen. Außendienstleiter Karl Frey, Dritter Bürgermeister Alfons Raab und Dietmar Hammerl von der Bamler Bauingenieur GmbH (von rechts) überzeugten sich von den Asphaltierungsarbeiten.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.