10.08.2021 - 11:37 Uhr
Altenstadt an der WaldnaabOberpfalz

Reiterin abgeworfen: Pferd galoppiert zur Autobahn

Einen ungewöhnlichen Einsatz müssen die Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Weiden am Sonntagnachmittag meistern. Ein Pferd, das seine Reiterin abgeworfen hatte, droht bei Altenstadt/WN auf die Autobahn zu galoppieren.

Die Verkehrspolizei Weiden muss den Verkehr auf der Autobahn bei Altenstadt/WN stoppen, um ein reiterloses Pferd einzufangen.
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Die Autobahn 93 musste am Sonntagnachmittag gesperrt werden, um ein Pferd zu retten, das sich an der Anschlussstelle Altenstadt aufmachte, in den Verkehr zu laufen. Für kurze Zeit, so berichtet die Verkehrspolizeiinspektion Weiden, mussten mitten in Hauptreiseverkehr alle Fahrzeuge angehalten werden. Gegen 15.50 Uhr hatte ein Verkehrsteilnehmer gemeldet, dass er ein reiterloses Pferd auf der Auffahrt zur A93 bei Altenstadt an der Waldnaab gesehen hatte. Das Tier lief, sichtlich nervös, in Richtung der Autobahn und verursachte nicht nur eine erhebliche Gefahr, sondern sorgte auch für erhebliches Aufsehen und Ablenkung bei den Verkehrsteilnehmern.

Schon kurze Zeit nach Sperrung der Autobahn konnte die Reiterin zum Beruhigen und zum Einfangen des Pferdes herangeführt werden. Ross und Reiterin verließen schadlos die Autobahn und der Verkehr konnte wieder frei in alle Richtungen fließen.

Nach Angaben der Reiterin hatte sie der Ausreißer zuvor unsanft aus dem Sattel befördert und sich dann selbstständig gemacht. "Warum das Tier den Asphalt der grünen Wiese vorzog, bleibt ein Geheimnis", stellen die Beamten abschließend fest.

Nachbarinnen streiten über zu laute Musik

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.