19.10.2021 - 11:58 Uhr
Bad NeualbenreuthOberpfalz

Übernachtungszahlen in Bad Neualbenreuth wie vor Corona

Wenn auch Klaus Meyer viele Sorgen umtreiben in seinem Job – die Entwicklung des Tourismus in der Gemeinde bereitet dem Bürgermeister inzwischen wieder Freude. Für dieses Jahr ist noch ein großes Ziel angepeilt.

Die Übernachtungszahlen in der Gemeinde Bad Neualbenreuth sind für Bürgermeister Anlass zur Freude. Im Bild die Badehalle des Kurmittelhauses Sibyllenbad, das einen deutlichen Anteil an der schönen Entwicklung haben dürfte.
von Josef RosnerProfil

In der jüngsten Sitzung des Marktrats im Tillensaal ging es um erfreuliche wie um "leidige" Themen. Einstimmig gebilligt wurde die Vorlage für die Bebauungsplanänderung Bergäcker II. "Wir schaffen damit Baurecht, es soll so schnell als möglich weitergehen“, sagte Bürgermeister Klaus Meyer. Nach Auskunft des Bürgermeisters ist noch eine Bauparzelle frei, alle anderen Bauplätze sind entweder bereits bebaut oder verkauft.

Breiten Raum nahm wie immer Meyers Bericht über seine Arbeit ein. Dazu gehörte auch die Teilnahme am Bayerischen Heilbädertag in Bad Kohlgrub. Viel verspricht er sich vom neuen Verbandsvorsitzender Peter Berek, „der als Landrat von Wunsiedel die Sorgen und Nöten unserer Bäder kennt“.

Stattgefunden hat mittlerweile die Premiere des Seniorentreffens im Tillensaal mit einer Filmvorstellung. Ein Dank galt Beate Ott. „Unsere neue Technik konnte absolut überzeugen“, sagte Meyer im Hinblick auf den neu angeschafften leistungsfähigen Beamer.

Überwachungskamera bei der Sammelstelle

Sauer reagierte der Bürgermeister darauf, dass bei der Sammelstelle für Astschnittgut immer häufiger Wurzelstöcke, Rasenschnittgut und Sonstiges abgeladen würden. Nun will Meyer das Geschehen dort mit einer Kamera überwachen lassen.

Meyer schnitt auch das Thema Lichtverschmutzung an. Angela Frank (Motzersreuth) brachte einen Vorschlag ein, wie Stromeinsparungen für den Ortsteil möglich wären: Der Strom einiger Laternen könnte nachts stundenweise ausgeschaltet werden. Bürgermeister Klaus Meyer wolle diese prüfen und ausprobieren lassen. Auch Dritter Bürgermeister Johannes Saalfrank plädierte für einen Versuch.

Vorstandsbeschwerde

Ein weiteres Thema war die Versorgung mit schnellem Internet mit LTE- und 4G-Standards. „Wir haben die Verantwortlichen angeschrieben und auf den Missstand hingewiesen“, sagte der Bürgermeister. Die eingegangene Antwort nannte Meyer erneut zum "Haare-Raufen" und kündigte eine Vorstandsbeschwerde an. „So geht es nicht“, war Mayer sauer.

Beim Egerer Waldhäusl und in Altmugl sollen zwei neue Mobilfunksendeanlagen durch den Anbieter Telefónica aufgestellt werden. Der Bürgermeister verspricht sich dadurch eine weitere Verbesserung des Mobilfunknetzes. Gleichzeitig forderte er eine bessere Koordination zwischen Anbietern, der Politik und den Kommunen. „Ich will unsere Bevölkerung schon frühzeitig informieren, dass sich hier etwas tut.“

Baustellengespräch

Bezüglich der gemeindlichen Baustellen sah der Bürgermeister die Maßnahmen am Raiffeisenareal im Zeitrahmen. Bezüglich der Grundschule hoffte der Bürgermeister, dass nach einem Baustellengespräch alle Probleme beseitigt sind „und wir zügig vorankommen“. Meyer wörtlich: „Die beteiligten Firmen sind bemüht“.

Weiter gehen die Arbeiten auch am ehemaligen Badehaus Maiersreuth. Mittlerweile ist dort das Gerüst aufgestellt, verschiedene Gewerke sind ausgeschrieben und teilweise auch schon vergeben. Zum Zuge kommen überwiegend einheimische Firmen. „Diese schonen wenigstens meine Nerven“, sagte der Bürgermeister. Ebenfalls Aufträge vergeben wurden für die Sanierung der ehemaligen Kneippanlage bei Maiersreuth.

Bezüglich der Übernachtungszahlen sagte Klaus Meyer, dass im September das Niveau von 2019 erreicht wurde – mit 11.400 Übernachtungen. Auch für das Monat Oktober zeigte sich Meyer optimistisch. Heuer gab es bislang 43.800 Übernachtungen in der Gemeinde. „Unser Ziel ist es nun, die 60.000er-Marke zu erreichen“, sagte Meyer.

Bereits in der September-Sitzung ging es um das "leidige Thema" Mobilfunk

Bad Neualbenreuth
Der Bericht von Bürgermeister Klaus Meyer nahm in der jüngsten Marktratssitzung breiten Raum ein. Ausführlich informierte er die Gemeinderäte über seine Arbeit.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.