04.08.2021 - 10:39 Uhr
Dießfurt bei PressathOberpfalz

Neue Kinderfeuerwehr und zahlreiche Ehrungen bei der Feuerwehr Dießfurt

Für Jahrzehntelange Treue nahmen Georg Walberer, Hans Arnold, Josef Bergler, Gertraud Kallmeier, Peter Rodler und Josef Römisch ihre Urkunde von Vorstand Hermann Lorenz (links) persönlich in Empfang. Nicht mit auf dem Bild Xaver Kellner. Bürgermeister Bernhard Stangl gratulierte im Namen der Stadt.
von Autor WHWProfil

In der Fahrzeughalle des neuen Gerätehauses war es möglich unter den geltenden Hygienevorschriften die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Dießfurt durchzuführen. Vorsitzender Herrmann Lorenz begrüßte Bürgermeister Bernhard Stangl mit seinem Stellvertreter Max Schwärzer.

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war die Änderung der Satzung, betreffend der Aufnahme in den Feuerwehrverein. Die bisherige Regelung erlaubt die Aufnahme nur ab dem vollendeten 14. Lebensjahr, verlas Lorenz. Um die Freizeitgestaltung der Kinder zu übernehmen, beschloss der Vorstand die Gründung einer Kinderfeuerwehr. Federführend unter der Leitung von Karina Klösel sollen Kinder ab sechs Jahren mit Spiel und Spaß an die Feuerwehr herangeführt werden. Dazu ist die Änderung der Satzung zur Aufnahme ab dem 6. Lebensjahr notwendig, was einstimmig erfolgte.

Lorenz berichtete von vielen Vorhaben mit denen man im Jahr 2020 gestartet sei, doch dann kam Corona. Eigentlich war geplant die Einweihung des neuen Feuerwehrhauses mit einem Drei-Tages-Fest zu feiern, doch das muss entfallen. Die Einweihung wird am Samstag den 14. August um 17 Uhr Pfarrer Edmund Prechtl vornehmen. Beim anschließenden Festabend können nur die geladenen Gäste teilnehmen.

Am Kirchweihsonntag wird an der Dorfkapelle um 8.30 Uhr der Gottesdienst gefeiert. Mittags gibt es die Möglichkeit nach vorheriger Anmeldung ein Spanferkel sowie Kuchen „to Go“ abzuholen. Die Vorhaben der Festdamen in den vergangenen Monaten konnten leider ebenfalls nur zur Abholung angeboten werden. Finanziell waren sie dennoch erfolgreich, so verkündete Kassier Andreas Eckert einen positiven Kassenbericht.

Nach vielen Jahren der Planung begann im März 2020 der Bau des neuen Feuerwehrhauses. Die Wehr erledigte dabei auch viele Arbeiten in Eigenregie. Lorenz hofft das auch die Außenanlagen die im Moment angelegt werden bis zur Einweihung fertig gestaltet sind. Bürgermeister Stangl habe sein Versprechen gehalten, dass im August 2021 das Haus eingeweiht werden kann.

Zum Abschluss der Versammlung wurde die Ehrung von langjährigen Mitgliedern vorgenommen. Für 40 Jahre Treue zum Verein wurden Gertraud Kallmeier, Peter Rodler, Rudolf Römisch, Anton Gnauck, Kurt Koppe und Siegfried Binder geehrt. Seit einem halben Jahrhundert halten Hans Arnold und seit 60 Jahren Josef Bergler und Georg Walberer der Feuerwehr die Treue. Für 70 Jahre im Verein erhielten Xaver Kellner und Josef Römisch ihre Auszeichnung.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.