25.10.2020 - 11:37 Uhr
FuchsmühlOberpfalz

Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz macht Fuchsmühler Filiale dicht

Das Filialsterben bei den Banken geht weiter. Davon betroffen ist jetzt auch die Filiale der Volksbank Raiffeisenbank in der Marienstraße in Fuchsmühl, informierte Bürgermeister Wolfgang Braun in der Sitzung des Marktrats am Freitag.

Die Filiale der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz an der Marienstraße schließt zum Ende des Jahres.
von Werner RoblProfil

Mit der Schließung der Fuchsmühler Filiale der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz geht am 31. Dezember eine mehr als 100-jährige Geschichte zu Ende. Mit der für viele Fuchsmühler bedauerlichen Information konfrontierte Bürgermeister Wolfgang Braun die Marktgemeinderäte am Freitagabend.

Wie Braun näher ausführte, habe vor wenigen Tagen ein Gespräch mit Bank-Vorstand Thomas Wirth stattgefunden. Dem Bürgermeister gegenüber seien wirtschaftliche Gründe genannt worden, die es notwendig machten, die Filiale an der Marienstraße dicht zu machen. Wolfgang Braun unterstrich in der Marktratssitzung: "Wir sind nicht die einzigen, die davon betroffen sind."

Man werde den Schalter zum Jahresende umlegen, so Braun. "Konkret bedeutet dies, dass die Bank stromlos gemacht wird.“ Dies habe laut Bürgermeister zur Folge, dass nach dem 31. Dezember 2020 die Automaten nicht mehr genutzt werden können. Das Gemeindeoberhaupt machte jedoch deutlich, dass man sich um eine für die Kunden vertretbare Lösung bemühen werde. Wolfgang Braun verwies auf den vorhandenen Bankautomaten im Eingangsbereich des Dorfladens, den man als möglichen Ersatz für das fehlende Angebot künftig in Betracht ziehen könnte. Ob man die Volksbank Raiffeisenbank in das System mit einbeziehen kann, konnte Braun am Freitagabend aber noch nicht versprechen. Man werde die Möglichkeit prüfen, versicherte er. „Mit der Entscheidung müssen wir leben“, bedauerte der Bürgermeister an anderer Stelle sichtlich niedergeschlagen.

Zur Schließung äußerte sich auch Marktrat Markus Troesch: „Ich finde es nicht gut, dass wieder ein Teil der Infrastruktur wegbricht“, klagte der Fraktionssprecher der CSU. Troesch erklärte: Darunter zu leiden hätten vor allem die älteren Leute. Ein „Umdenken“ der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz forderte CSU-Marktrat Harald Bächer. „Wir alle wissen, dass wir auf die Entscheidung keinen Einfluss haben“, fasste Bürgermeister Wolfgang Braun zusammen.

Hier ein Bericht zum Geschäftsjahr 2019 der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.