19.11.2021 - 10:50 Uhr
HahnbachOberpfalz

BRK eröffnet in Hahnbach neue Kinderkrippe „Blumenwiese“

In Hahnbach gibt es eine neue Kinderkrippe mit Namen „Blumenwiese“. Träger dieser Einrichtung ist der Kreisverband Amberg-Sulzbach des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK).

Bei der Eröffnung der neuen BRK-Kinderkrippe "Blumenwiese" in Hahnbach zeigen sich (von links) Einrichtungsleiterin Patricia Kemmeter, BRK-Fachbereichsleiterin Anja Hopf, Bürgermeister Bernhard Lindner, BRK-Kreisgeschäftsführer Sebastian Schaller und die stellvertretende Einrichtungsleiterin Silke Nossner sehr erfreut darüber, dass es der Marktgemeinde Hahnbach gelungen ist, in einer Rekordzeit eine passende Bleibe für die Krippe zu schaffen.
von Adele SchützProfil

Die neue Hahnbacher Kinderkrippe „Blumenwiese“ wurde im kleinen Kreis offiziell eröffnen. Eine große Feier ließ die Corona-Pandemie nicht zu. In der „Blumenwiese“ sollen nach Angaben des Bayerischen Roten Kreuzes die Kleinsten einen passenden Ort zum Wachsen, zum Lernen und zum Spielen finden. Unter der Trägerschaft des BRK-Kreisverbands stehen inzwischen 15 Kinderbetreuungseinrichtungen in der Stadt Amberg und im gesamten Landkreis, darunter Kindergärten und Krippen, separat und in Kombination, sowie Kinderhäuser. Die neue BRK-Kinderkrippe ist vorübergehend im Hahnbacher Schulgebäude untergebracht, bis der Neubau am Amberger Tor fertiggestellt ist.

Die Leitung der Kinderkrippe „Blumenwiese“ liegt in den Händen von Patricia Kemmeter und ihrer Stellvertreterin Silke Nossner, die ihre Arbeit Mitte September aufgenommen haben. Sie betreuen mit ihrem Team derzeit eine Gruppe Krippenkinder und zusätzlich eine Gruppe Kindergartenkinder.

Bürgermeister Bernhard Lindner zeigt sich hocherfreut, dass der Markt in einer Rekordzeit von nur zwei Monaten eine "geniale Zwischenlösung" für die Unterbringung der neuen BRK-Kinderkrippe habe schaffen können. "Zunächst war eine Containerlösung für die zwischenzeitliche Unterbringung der Krippe angedacht. Doch die große Nachfrage nach Krippen- und auch nach Kindergartenplätzen hat es notwendig gemacht, eine andere Lösung zu suchen", sagte der Bürgermeister. Die Hahnbacher Schule habe zugunsten der kleinsten Hahnbacher Bürger ihre Bereitschaft erklärt, räumlich zusammenzurücken und ein Klassenzimmer zur Verfügung zu stellen. In viel Eigenleistung habe der Bauhof binnen kürzester Zeit passende Räume für die Kinderkrippe geschaffen. Im Container seien nun nur die Sanitäranlagen untergebracht.

Bei der Besichtigung der "Blumenwiese" zeigte sich BRK-Kreisgeschäftsführer Sebastian Schaller begeistert von den "großzügigen Räumlichkeiten mit Wohlfühlatmosphäre" dank der eingezogenen Holztrennwände. Cool fand Schaller den Schulcharakter mit der verbliebenen Tafel in einem Gruppenraum. Er zeigt sich erleichtert und dankbar, dass Hahnbach enorme Anstrengungen unternommen hat, um für die neue BRK-Kinderkrippe eine vorübergehende Bleibe zu schaffen.

Schaller informiert, dass der große Bedarf an Krippenplätzen in der Markgemeinde Hahnbach den BRK-Kreisverband dazu bewogen habe, hier eine Kinderkrippe zu eröffnen und somit auch hochwertige Arbeitsplätze zu schaffen. Im Neubau der Krippe sollen ab nächsten Herbst drei Gruppen mit Mädchen und Buben zwischen einem und drei Jahren betreut werden, im Ausnahmefall aber auch jüngere Kinder.

BRK-Kreisverband Amberg-Sulzbach eröffnet neben der Hochschule in Amberg Kinderkrippe

Amberg

"Zunächst war eine Containerlösung für die zwischenzeitliche Unterbringung der Krippe angedacht. Doch die große Nachfrage nach Krippen- und auch nach Kindergartenplätzen hat es notwendig gemacht, eine andere Lösung zu suchen."

Bernhard Lindner, Bürgermeister von Hahnbach

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.