12.09.2021 - 11:00 Uhr
HohenburgOberpfalz

Hohenburg startet Erschließung des neuen Wohnbaugebiets "G'steibat"

Platz für 24 Eigenheime bietet das neue Baugebiet "G'steibat" in Mendorferbuch. Was den Grundstückspreis angeht, nennt Bürgermeister Florian Junkes schon mal eine Hausnummer.

Für das neue Wohnbaugebiet "G'steibat" mit seinen 24 Parzellen in Mendorferbuch plant der Marktes Hohenburg im Oktober den Spatenstich.
von Paul BöhmProfil

Mit einer Gedenkminute für den ehemaligen Bürgermeister Georg Geitner aus Allersburg eröffnete Bürgermeister Florian Junkes die erste Sitzung des Marktgemeinderats Hohenburg nach der Sommerpause. Auf den Weg gebracht hat das Gremium dabei die Erschließungsmaßnahme für das neue Wohnbaugebiet "G'steibat" in Mendorferbuch. Den Zuschlag bekam das Tiefbauunternehmen Englhard aus Ammerthal.

Wie Bürgermeister Florian Junkes in der Sitzung informierte, kann der Quadratmeter Bauland in Mendorferbuch knapp unter 100 Euro angeboten werden. "Der Spatenstich für die Erschließungsmaßnahme ist im Oktober vorgesehen", fügte er hinzu. "Bauplatzinteressenten können sich an die Gemeindeverwaltung in Hohenburg wenden."

Gemeinde trägt Kindergarten-Defizit

Einstimmig beschloss der Marktgemeinderat die Übernahme des Defizits im Kindergarten St. Konrad in Mendorferbuch. 2020 betrug es 17 200 Euro. Dazu merkte Bürgermeister Florian Junkes an, dass sowohl diese Einrichtung als auch der Kindergarten St. Jakobus in Hohenburg und die neue Kinderkrippe in Hohenburg unter der Trägerschaft der jeweiligen Kirchenstiftungen Adertshausen und Hohenburg betrieben werden. In Mendorferbuch werde derzeit eine neue Kindergartenleitung gesucht. Junkes betonte, vonseiten der Gemeinde werde alle Unterstützung gewährt, um den Kindergarten St. Konrad zu halten: "Für unsere Gemeinde ist der Kindergarten in Mendorferbuch von existenzieller Bedeutung, weil nicht einmal 200 Meter weiter das neue Wohnbaugebiet ‘G'steibat' entstehen wird."

Der Marktgemeinderat bestätigte die Wiederwahl von Andreas Bruckmüller als Kommandant der Feuerwehr Ransbach. Eingezogen wird ein Teilstück des Fußweges zur Lauterach in Hohenburg. Der Bauausschuss hatte vorab eine Ortsbegehung unternommen.

Bundestagswahl in der Schulturnhalle

Bürgermeister Florian Junkes informierte, dass bei der Bundestagswahl am Sonntag, 26. September 2021, die Briefwahl im Rathaus ausgezählt wird. Ein barrierefreies Wahllokal wird in der Schulturnhalle in der Mendorferbucher Straße eingerichtet. Es ist das einzige im Gemeindebereich. Die Einweisung der Wahlhelfer erfolgt am Freitag, 24. September, um 19 Uhr im Bürgersaal des Rathauses.

Das Hochwasser in Ransbach ist am Dienstag, 12. Oktober, das Thema eines Gesprächs in der Bürgerstube des Rathauses. Vonseiten des Truppenübungsplatzes Hohenfels nimmt Dr. Albert Böhm daran teil. Am Samstag, 18. September, steht die Kommandantenwahl im Feuerwehrgerätehaus auf der Tagesordnung. Die Jagdversammlung im Allersburger Dorfhaus ist am 20. September angemeldet, und am Mittwoch, 22. September, beginnt um 19 Uhr das Erstgespräch für den Generationenspielplatz in der Bürgerstube des Rathauses.

Mendorferbucher Straße bis Jahresende fertig

Wie Bürgermeister Florian Junkes auf eine Frage von Georg Reis antwortete, wird der Radwegausbau von Schwarzmühle bis Adertshausen noch etwas auf sich warten lassen. Träger sei das Staatliche Straßenbauamt Amberg-Sulzbach. Der Ausbau der Mendorferbucher Straße sei gut vorangekommen; von der Lauterachbrücke bis zur Einmündung des Breitenweges sei die Fahrbahn bereits asphaltiert. Bis zum Jahresende werde die Straße bis zur Abzweigung nach Mendorferbuch fertig gestellt sein.

Markt Hohenburg gibt Standesamt ab

Hohenburg
Hintergrund:

Baugebiet G'steibat

  • Erschließungskosten: 827 000 Euro
  • Voraussichtliche Fertigstellung: Mitte 2022
  • Parzellen: 24

"Für unsere Gemeinde ist der Kindergarten in Mendorferbuch von existenzieller Bedeutung, weil nicht einmal 200 Meter weiter das neue Wohnbaugebiet ‘G'steibat' entstehen wird."

Bürgermeister Florian Junkes

Bürgermeister Florian Junkes

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.