09.11.2021 - 15:54 Uhr
Kleinsterz bei MitterteichOberpfalz

Enorme Schäden durch Fischotter

Mit welchen Problemen haben die Teichwirte im Landkreis Tirschenreuth zu kämpfen? Europaabgeordneter Christian Doleschal war in Kleinsterz, um sich von den Sorgen der Fischbauern ein Bild zu machen.

Der Fischotter bereitet den Teichwirten im Landkreis Tirschenreuth viel Kopfzerbrechen.
von Werner RoblProfil

Egal ob Fischotter, Biber oder Kormoran - die Teichwirte im Landkreis Tirschenreuth haben viele Nöte. Dies wurde bei einem Besuch des Europaabgeordneten Christian Doleschal in Kleinsterz deutlich. Der CSU-Politiker bekräftige die EU-Ziele in Sachen Teich- und Fischwirtschaft. Begleitet wurde er von Landtagsabgeordnetem Tobias Reiß und Landrat Roland Grillmeier, der das Treffen angeregt hatte.

Die Teichwirte Thomas Beer (Kleinsterz) und Franz Kühn (Tirschenreuth) sowie der Fischotterberater im Landkreis, Alexander Horn, berichteten, mit welchen Problemen man derzeit zu kämpfen habe. Die Fischotter-Familien gehören dazu. Die Anzahl allein an seinen Teichen bezifferte Beer auf insgesamt rund 10 Tiere. Hinzu kommen Reiher, Kormorane und Biber, die regelmäßig die Gewässer und Ufer heimsuchen und erheblichen Schaden anrichten.

Die Gesprächsteilnehmer diskutierten mögliche Lösungsansätze, zum Beispiel die mehr als 1,80 Meter hohen Zäune, die aber bezahlt und gepflegt werden müssen. Zudem fiel auch das Stichwort "Bestandsentnahmen", um Probleme an und in den bewirtschafteten Gewässern in den Griff zu bekommen.

Der Abgeordnete versprach die Unterstützung der EU und empfahl eindringlich, die Fördergelder zu beantragen, um sie zweckgebunden einzusetzen. Denn der Landkreis Tirschenreuth gehört seit 2009 zu den ausgewählten und geförderten Regionen in der EU. "Die Gelder sind vorhanden", kommentierte Europaabgeordneter Christian Doleschal auch die Bereitstellung von Fördermitteln aus dem Europäischen Meeres- und Fischereifonds. Dessen Ziel ist es, die nachhaltige Entwicklung der Fischerei zu unterstützen. Als Förderbeispiel nennt die Arge Fisch in einer Presseerklärung die Himmelsleiter in der Waldnaabaue. Unterstützt werde auch die Ausbildung zum zertifizierten Erlebnis-Teichwirt oder -teichführer. Mitfinanziert wurden unter anderem auch die Neugestaltung des Fischereimuseums in Tirschenreuth und die Aktionen im Rahmen der Erlebniswochen Fisch. Ziel der Arge sei es, auch im kommenden Jahr Fördergebiet zu sein.

Fischotter raubt Teichwirten im Landkreis Tirschenreuth den letzten Nerv

Tirschenreuth
Teichwirt Thomas Beer, Projektmanager Fabian Polster, MdL Tobias Reiß, Europa-Abgeordneter Christian Doleschal, Landrat Roland Grillmeier und Teichwirt Franz Kühn (von links) beim Gespräch an der Weiheranlage am Nordrand der Waldnaabaue bei Kleinsterz.
Am Ufer eines seiner bewirtschaftenen Teiche warf Thomas Beer gegenüber Europaabgeordenten Christian Doleschal (von rechts) einen sorgenvollen Blick auf die Nöte der Teichwirte.
Im Fischhof Beer tauschte man sich bei einem Fachgespräch aus. Im Bild (von links): Landrat Roland Grillmeier, MdEP Christian Doleschal, Thomas Beer, Fischotterberater Alexander Horn, MdL Tobias Reiß und Projekmanager Fabian Polster.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.