03.08.2021 - 15:22 Uhr
LeonbergOberpfalz

Grenzpolizei beendet Drogenfahrt

In eine Kontrolle der Grenzpolizeigruppe gerieten ein 19-Jähriger und drei seiner Mitfahrer. Drei der vier Fahrzeuginsassen hatten entweder Drogen genommen oder bei sich.

Symbolbild
von Externer BeitragProfil

Eine Streifenbesatzung der Grenzpolizeigruppe kontrollierte am Sonntagmittag gegen 11 Uhr einen Pkw mit Bayreuther Zulassung, der auf der Kreisstraße TIR 6 zwischen Pfaffenreuth und Rosall unterwegs war. Im Fahrzeug befanden sich drei männliche und eine weibliche Person, heißt es im Polizeibericht. Wie die Beamten bereits vor Ort feststellen konnten, hatte ein 21-jähriger Mitfahrer eine kleine Menge verschiedener Betäubungsmittel bei sich.

Weiterhin bestand der Verdacht, dass der Fahrer unter dem Einfluss berauschender Mittel am Steuer saß. Deshalb fand für die Weiterfahrt für den 19-Jährigen auf dem Rücksitz des Dienstfahrzeugs statt - es ging zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Die anderen Fahrzeuginsassen wurden zur Polizeidienststelle gebracht. Dort fanden die Beamten bei der ebenfalls 21-jährigen Mitfahrerin aus dem Landkreis Neustadt/WN eine kleine Menge Drogen. Die beiden 21-Jährigen müssen sich nun laut Polizeibericht wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten. Den 19-jährigen Fahrer erwartet ein Verfahren wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit.

Ein 54-Jähriger ist seit sechs Jahren ohne Führerschein unterwegs

Tirschenreuth
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.