19.11.2020 - 12:08 Uhr
MitterteichOberpfalz

Eisporthalle Mitterteich: Zwei Millionen Euro für Generalsanierung

Freudentag für Mitterteich: Die Stadt bekommt über zwei Millionen Euro für die Generalsanierung der Eissporthalle. Die Arbeiten sollen bereits im Frühjahr 2021 starten.

In den Wintermonaten war die Mitterteicher Eissporthalle stets ein Besuchermagnet. Wegen Corona-Pandemie bleibt sie in dieser Saison geschlossen. Ab dem Frühjahr wird das Gebäude saniert.
von Josef RosnerProfil

Bürgermeister Stefan Grillmeier und Kämmerin Ursula Ockl freuen sich über eine kräftige Finanzspritze für die Stadt Mitterteich. Bestimmt ist sie für die Eissporthalle. Am Mittwochvormittag haben beide erfahren, dass ihr Antrag auf Förderung für die Generalsanierung des 27 Jahre alten Gebäudes positiv beschieden worden ist. Aus dem „Investitionspaket zur Förderung von Sportstätten“, das Bund und Länder gemeinsam aufgelegt haben, erhält die Stadt 2,052 Millionen Euro. Der Fördersatz liegt bei 90 Prozent.

Mitterteich wurde als einzige Stadt in Nordostbayern bedacht, dazu auch noch mit der höchsten Summe bayernweit. Insgesamt wurden für 42 Maßnahmen im Freistaat 25,7 Millionen Euro freigegeben. Das geht aus einer Auflistung hervor, die Landtagsabgeordneter Tobias Gotthardt (Freie Wähler) bereits am Dienstagabend verschickt hatte. Es gelte, die Corona-Pandemie dazu zu nutzen, um „bauliche Voraussetzungen für das sportliche und gesellschaftliche Miteinander zu schaffen“, wird der Politiker zitiert.

Die Förderanträge zur Sanierung von Eishalle und Freibad hat der Stadtrat Anfang Oktober gebilligt

Mitterteich

Gratulation zum Coup

Am Mittwochmittag gab es einen Ortstermin bei der Eissporthalle, zu dem CSU-Landtagsabgeordneter Tobias Reiß, CSU-Europaabgeordneter Christian Doleschal und Landrat Roland Grillmeier hinzustießen. Alle drei gratulierten der Stadt Mitterteich zu diesem Coup. "Mit dem neuen Investitionspakt sollen in den kommenden Jahren, ganz besonders vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie, Sportstätten saniert und zukunftsfähig gemacht werden", erläuterte Reiß. Daher sei auch der reguläre Fördersatz von 60 auf bis zu 90 Prozent angehoben worden.

Der Brander bezeichnete die Generalsanierung der Eissporthalle als einen wichtigen Schritt in die Zukunft. Denn die Einrichtung habe eine große Bedeutung für die Stadt und die Region. „Die Eissporthalle ist wichtig als Sportstätte, aber auch als Treffpunkt für junge Menschen und ergänzt das Freizeit- und Sportangebot in den Wintermonaten.“ Grillmeier und Doleschal sprachen von einer Stärkung des ländlichen Raums.

Halle künftig Kreiseinrichtung?

Bürgermeister Stefan Grillmeier kündigte an, dass im Frühjahr 2021 mit der Generalsanierung der Eishalle begonnen werde. Vorgesehen seien Maßnahmen innen und außen, unter anderem bekommt die Halle ein neues Dach. Verbessert wird auch der Brandschutz. Gleichzeitig kündigte der Bürgermeister einen Antrag der Stadt an den Kreistag an, dass die Eishalle eine Kreiseinrichtung wird. Als Begründung nannte der Rathauschef, dass die Halle von Bürgern aus dem ganzen Landkreis genützt wird. Zudem sei auch Landrat Roland Grillmeier früher als Bürgermeister ein Befürworter einer solcher Lösung gewesen.

Ausdrücklich dankte der Bürgermeister seiner Kämmerin Ursula Ockl, deren Antragsstellung wieder einmal von Erfolg gekrönt war. „Sie ist für unsere Stadt ein Glücksfall." Den positiven Bescheid für die Eishalle wertete Grillmeier als gutes Omen, dass auch ein ähnlicher Förderantrag für die Sanierung des Freibades über fünf Millionen Euro erfolgreich sein werde. Für das Freibad hat die Kommune Mittel aus einem anderen Förderprogramm des Bundes beantragt. Abschließend betonte der Bürgermeister, dass die Stadt alleine solche Investitionen nie leisten könne. Euphorisch kündigte er an: „Unsere Bürger dürfen sich über weitere positive Projekte freuen.“

Strahlende Gesichter am Mittwochmittag vor der Mitterteicher Eissporthalle. MdL Tobias Reiß, Landrat Roland Grillmeier. Kämmerin Ursula Ockl, Bürgermeister Stefan Grillmeier und Europaabgeordneter Christian Doleschal (von links) freuen sich über die zwei Millionen Euro für die Sanierung des Gebäudes.
In den Wintermonaten war die Mitterteicher Eissporthalle stets ein Besuchermagnet. Wegen Corona-Pandemie bleibt sie in dieser Saison geschlossen. Ab dem Frühjahr wird das Gebäude saniert.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.