15.10.2021 - 12:47 Uhr
NabburgOberpfalz

Nach Feuerball in Nabburg: Auslöser für Kurzschluss entdeckt

Ein Knall und ein Feuerball schreckte im Nabburger Brunnanger am Donnerstag früh die Anlieger auf. Nun ist die Ursache klar.

Rund 60 Feuerwehrleute rückten wegen des Alarms in den Brunnanger aus.
von Clemens Hösamer Kontakt Profil

Die Feuerwehren rückten am Donnerstag mit rund 60 Aktiven an, weil zunächst zu befürchten war, dass ein Wohnhaus brennt. Nach Überprüfung mehrerer Gebäude am Brunnanger war ein Defekt am Stromnetz als potenzielle Ursache ausgemacht worden, weil Rauchgeruch aus Gullydeckeln aufstieg. Das Bayernwerk wurde informiert.

"Es handelte sich um einen Kurzschluss in einem 400-Volt-Ortskabel", sagte der Pressesprecher der Bayernwerk AG, Maximilian Zängl, am Freitag auf Nachfrage der Oberpfalz-Medien. Damit bestätigte sich ein Verdacht, den die Fachleute vom Stromversorger bereits am Donnerstag geäußert hatten. Weil die Sicherung in der nahe gelegenen Trafostation gefallen war, fiel kurzzeitig der Strom in etwa 50 Haushalten aus. "Die Instandsetzungsarbeiten konnten wir durch Schaltungen in den örtlichen Stromkreisen so begleiten, dass die Stromausfälle während der Instandsetzung auf jeweils sechs Haushalte begrenzt werden konnten", so Zängl. Von 8.15 bis 16 Uhr war der Strom abschnittsweise weg. "Aufgrund des Fehlerbildes vermuten wir, dass ein Blitzeinschlag in der Vergangenheit zu einer punktuellen Vorbeschädigung des Kabels geführt hat", so Zängl. Der Schaden liege bei mehreren tausend Euro.

Nabburg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.