20.09.2020 - 10:58 Uhr
PfreimdOberpfalz

Motive aus neuer Perspektive im Pfreimder Museum

Die Werke von Katharina Gierlach sind im Museum zu sehen
von Externer BeitragProfil

"Auch in außergewöhnlichen Zeiten darf Kultur nicht untergehen": Mit dieser Aussage eröffnete Bürgermeister und stellvertretender Landrat Richard Tischler die Kunstausstellung von Katharina Gierlach vor dem Museum der Stadt Pfreimd. Bei strahlendem Sonnenschein kamen circa 50 Besucher, die sich nicht durch corona-bedingte Einschränkungen davon abhalten ließen, in die farbenfrohe und einzigartige Welt der Künstlerin einzutauchen. Tulpen vom Kerkenhof, Baumhausbilder mit Badewanne in 20 Meter Höhe aus dem Hambacher Forst, Menschengruppen die beim Picknick im New Yorker Centralpark zusammensitzen, Seerosen in verschiedenen Größen und außergewöhnlichen Formen, Kornblumen und das leuchtend gelb und grüne Löwenzahnbild vom Plakat - in dieser Ausstellung kann der Kunstliebhaber alltägliche Motive aus einer ganz neuen Perspektive betrachten. Auch den Oberpfälzer und Böhmischen Wald findet man in dieser Größe und Farbigkeit bei keinem anderen Künstler. Circa 100 Arbeitsstunden und viele Eimer Ölfarben stecken im 2,20 mal 1,60 Meter großem Wald mit Blick in Richtung Burg Murach. Die 37-jährige, in Winklarn aufgewachsene Künstlerin mit lesenswerter Vita hat sich mit ihrer außergewöhnlichen Art zu malen bereits auf internationalem Parkett einen Namen gemacht. Museumsleiterin Carola Reul, die für die Ausstellung ein Hygienekonzept erstellte sowie Bürgermeister Tischler als Hausherr sind sehr stolz darauf, dass die sympathische, international anerkannte Künstlerin mit eigenem Atelier in Köln, mit einer ihrer größten Bilderausstellung ins Museum Pfreimd gekommen ist. Sie ist sehenswert, zumal es sich um die letzte Kunstausstellung in den dafür idealen Räumen handeln dürfte. Wenn das Museum mit seinen historischen Schätzen im nächsten Frühjahr fertig ist, findet sich in dem schönen, alten Gewölbe kein Platz mehr für Bilderausstellungen. Wer dieses besondere Ambiente erleben möchte, für den ist die Ausstellung bis 11. Oktober jeden Donnerstag von 15 bis 18 Uhr und Sonntag von 14 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Mit ein bisschen Glück ist Katharina Gierlach gerade auch selbst anwesend.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.