27.08.2021 - 10:12 Uhr
Pleußen bei MitterteichOberpfalz

Urlaubsvorlieben und Freizeittipps: Abschalten am Gommelberg oder am heimischen Pool

Die Sommerferien in Bayern dauern noch bis Mitte September. Wir haben Menschen aus dem Landkreis Tirschenreuth zu Reisen, Urlaubsvorlieben und Freizeittipps befragt. Erster Gesprächspartner: Schreinermeister Peter Rögner aus Pleußen.

Der eigene Garten mit Pool in Pleußen ist der Lieblingsplatz von Schreinermeister Peter Rögner.
von Udo Lanz Kontakt Profil

ONETZ: Haben Sie Ihren Sommer- oder Jahresurlaub schon hinter sich? Wohin ging es?

Peter Rögner: Ja, der Sommerurlaub ist vorbei, wir haben immer um den 15. August herum unseren Betriebsurlaub. Einen Resturlaub gibt es dann noch zu Weihnachten. Wir waren die meiste Zeit daheim und haben einige Tagesausflüge in der näheren Umgebung unternommen, sind zum Bummeln in die Nachbarstädte gefahren oder mit Freunden zum Essen gegangen. Kino in Mitterteich war auch super.

ONETZ: Warum nicht weiter weg?

Peter Rögner: Es reicht mir voll und ganz, einfach mal für ein paar Stunden den Kopf frei zu haben und keine E-Mails lesen zu müssen.

ONETZ: Haben sich Ihre Urlaubspläne und Vorlieben durch Corona geändert?

Peter Rögner: Nein, eigentlich nicht. Schade ist, dass man nicht mehr so viele Freunde trifft wie vor der Pandemie, einfach mal zum Quatschen, spontan in einer gemütlichen Gaststätte.

ONETZ: Wohin würden Sie grundsätzlich gerne mal reisen?

Peter Rögner: Auf eine schöne, nicht von Urlaubern überrollte Insel in der Karibik, zusammen mit meiner Familie.

ONETZ: Was war ihre bislang schönste Reise?

Peter Rögner: Das war ein Aufenthalt mit meiner Frau und unserem ersten Sohn in Lignano in Italien, vor 21 Jahren. Da war die Welt noch in Ordnung.

ONETZ: Und was war ein richtiger Reinfall?

Peter Rögner: Den gab es nicht, weil wir nicht viel reisen.

ONETZ: Welches Ziel schätzen Sie besonders innerhalb Deutschlands?

Peter Rögner: Die Berge im Allgäu und den Raum um München. Auch Bayreuth ist immer wieder eine Reise wert.

ONETZ: Und in der Oberpfalz?



Peter Rögner: Weiden gefällt mir ganz gut.

ONETZ: Was eignet sich am besten zur Naherholung im Landkreis Tirschenreuth?

Peter Rögner: Ich wohne in Pleußen, da gibt es genügend Möglichkeiten, zum Beispiel das Gebiet rund um die Gommelbergkapelle. Schön sind auch die Waldnaabauen.

ONETZ: Gibt es einen Lieblingsplatz, den Sie immer wieder mal ansteuern?

Peter Rögner: Das ist mein Garten mit Pool.

ONETZ: Leider war das Wetter in diesem Sommer bisher sehr durchwachsen. Was unternehmen Sie bei Regen?

Peter Rögner: Nicht viel, einfach mal im Sessel liegen und ein wenig träumen. Eventuell den Keller aufräumen, muss ja auch mal sein. Oder wir organisieren ein tolles Abendessen mit der ganzen Familie, es gibt ja genügend gute Restaurants mit Lieferdienst in der Umgebung.

ONETZ: Verbringen Sie auch mal gerne Zeit vor dem Fernseher? Gibt es bestimmte Filme, Serien oder Spiele, die Sie empfehlen können?

Peter Rögner: Ja, gelegentlich. Apple TV macht's möglich. Netflix, Sky und Amazon Prime Video sind meine Favoriten. Die Serien auf Netflix sind ganz gut, zum Beispiel Bridgerton.

ONETZ: Wie sieht es mit einem Buchtipp aus - was lesen Sie gerne?

Peter Rögner: Eigentlich keine Bücher, das hat mich schon in der Schule gelangweilt. In der Früh lese ich den "Neuen Tag" von hinten nach vorne, gerne auch im Internet etwas zum Thema Baurecht.

In Pleußen gibt es auch einen zertifizierten Naturgarten

Pleußen bei Mitterteich
Zur Person:

Peter Rögner

  • 60 Jahre alt, verheiratet, zwei Söhne
  • Schreinermeister seit 1983, Inhaber der gleichnamigen Schreinerei in Pleußen seit 1991
  • Früher 15 Jahre lang Vorsitzender der Feuerwehr Pleußen
  • Einst auch aktiver Sportschütze bei der Königlich privilegierten Schützengesellschaft Waldsassen

"Auf eine schöne, nicht von Urlaubern überrollte Insel in der Karibik, zusammen mit meiner Familie."

Schreinermeister Peter Rögner auf die Frage, wohin er gerne mal reisen würde.

Schreinermeister Peter Rögner auf die Frage, wohin er gerne mal reisen würde.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.