05.07.2019 - 14:53 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Gäste bis aus Süd-Schweden

Der Schwandorfer Ortsteil Büchelkühn mutiert zu einem Eldorado für Motorradfreunde: Mit über 100 Teilnehmern übertrifft das 47. Internationale Motorradtreffen der Motorradfreunde Schwandorf die Erwartungen der Veranstalter.

Auf große Resonanz stieß wieder das Treffen der Motorradfreunde Schwandorf. Die Besucherzahl überstieg die Erwartungen.
von Josef GrabingerProfil

Zum vierten Male fand das Treffen der Motorradfreunde Schwandorf auf dem Gelände der Pferdefreunde Schwandorf statt. Auch dieses Jahr fanden wieder viele befreundete Motorradvereine den Weg nach Büchelkühn.

Bei der Preisverteilung ging der internationale Preis an Jan Olof Olson aus Bjärnum. Er reiste über 1200 Kilometer aus Süd-Schweden an.

Bei der nationalen Wertung belegte Edmund Schütz aus Gaulsheim (390 Kilometer) den dritten Platz. Rang zwei holte Berthold Kaiser aus Bad Wünnenberg (480 Kilometer), und Erster wurde Reinhard Bast aus Dingen (780 Kilometer.

Der Clubpreis ging an sechs Personen vom BMW-Stammtisch Salzgitter (550 Kilometer). Zufrieden war Vorsitzender Karl Gleixner auch mit dem Besuch an beiden Tagen, an denen die Band "Aussensaiter" aufspielte. Auch im kommenden Jahr werde man das 48. Internationale Motorradtreffen auf dem Gelände der Pferdefreunde abhalten, betonte Gleixner. Das Gelände biete optimale Voraussetzungen für ein derartiges Treffen, betonte Gleixner.

Beim Treffen waren wieder zahlreiche Motorräder der neuen Generation aber auch Oldtimer zu bestaunen. Um als Oldtimer anerkannt zu werden, sollten die Motorräder, Mopeds und Roller älter als Baujahr 1985 sein. Die Hingucker waren diesmal die Moto Guzzis, die die Szene beherrschten. Ein Anziehungsmagnet war die Motor Guzzi Califormia, Baujahr 1972 mit 68 PS und 850 Kubik. Das Motorrad wurde zunächst vornehmlich für den amerikanischen Markt gebaut. Später hielt das Gefährt auch in Europa Einzug. Das Motorrad gibt es zwischenzeitlich schon in der sechsten Generation. Zwei Kultmaschinen aus den 60iger Jahren - eine Kreidler Florett und eine Zündapp - waren weitere Anziehungspunkte beim Motorradtreffen. Für das leibliche Wohl der Gäste hatten die Vereinsmitglieder wieder drei Tage lang bestens gesorgt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.