05.12.2021 - 21:49 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Straßenglätte: Karambolage auf der A 93 bei Schwandorf

Plötzlich einsetzende Straßenglätte, vermutlich ausgelöst durch einen Graupelschauer, war die Ursache für eine Karambolage auf der A93 bei Schwandorf. Es gab vier Verletzte. Die Autobahn war drei Stunden gesperrt.

Acht Autos waren am Sonntag gegen 16.30 Uhr in eine Karambolage auf der Autobahn bei der Ausfahrt Schwandorf Mitte verwickelt. Die Autobahnpolizei schätzt den Schaden auf 100 000 Euro.
von Claudia Völkl Kontakt Profil

In die Karambolage auf der A 93 am Sonntag gegen 16.30 Uhr in Fahrtrichtung Hof, etwa 800 Meter vor der Ausfahrt Schwandorf Mitte, waren acht Autos verwickelt. Vier Personen wurden verletzt.

Die Autobahnpolizei Schwandorf rekonstruiert das folgenschwere Geschehen auf der spiegelglatten Fahrbahn: Gegen 16.30 Uhr geriet ein Kleinbusfahrer, der von einem 37-Jährigen aus dem Kreis Regensburg gelenkt wurde, ins Schleudern, prallte gegen die linke und dann in die rechte Schutzplanke. Unmittelbar danach kam es dann zu einem weiteren Auffahrunfall, in den drei Autos verwickelt waren. Damit war die Serie noch nicht zu Ende. Der Fahrer eines BMW X6, ein 58-jähriger Österreicher, geriet ins Schleudern und fuhr auf einen vorausfahrenden 1er BMW einer 24-jährigen Regensburgerin auf. Der BMW X6 schleuderte weiter gegen einen Ford, der sich auf dem Standstreifen befand. Ein weiterer 54-jähriger Fahrer aus dem Landkreis Regensburg wollte dann mit seinem 6er BMW der Unfallstelle noch ausweichen, schrammte aber ebenso an der linken Schutzplanke entlang.

Bei der Karambolage, in die acht Fahrer und vier weitere Insassen verwickelt waren, entstand nach ersten Schätzungen der Autobahnpolizei an den Autos und Schutzplanken ein Schaden in Höhe von rund 100 000 Euro. Vier Feuerwehren halfen neben den Abschleppunternehmen bei der Bergung der Wracks und der Verkehrsregelung. Auch zwei Rettungsfahrzeuge waren im Einsatz. Die vier Leichtverletzten wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Die Autobahn war von 16.30 bis 19.45 Uhr in Fahrtrichtung Hof gesperrt. Zeitgleich ereignete sich auch noch auf der Gegenfahrbahn ein Unfall, der jedoch glimpflich abging.

Feuerwehren auch bei Brand einer Lagerhalle gefordert

Neunburg vorm Wald
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.