08.01.2021 - 14:29 Uhr
Sorghof bei VilseckOberpfalz

Rauch aus Wohnhaus in Sorghof: Frau im Krankenhaus, 40.000 Euro Schaden

Aus einem Wohnhaus dringt Rauch. Daraufhin rücken am Freitag die Feuerwehren Sorghof, Vilseck und Schlicht aus. Eine 61-jährige Frau muss ins Krankenhaus gebracht werden, der Schaden beträgt mehrere Zehntausend Euro.

Die Feuerwehren Sorghof, Vilseck und Schlicht mussten am Freitag wegen eines Brandes ausrücken.
von Christopher Dotzler Kontakt Profil

Ein Anwohner alarmierte am Freitag gegen 9.15 Uhr die Feuerwehr, dass in der Auerbacher Straße im Vilsecker Ortsteil Sorghof, weil aus einem Wohnhaus Rauch drang. Die vor der Feuerwehr eintreffende Polizeistreife konnte laut einer Pressemitteilung eine Frau auf dem Balkon ausmachen. Aus dem Wohnhaus kam starke Rauchentwicklung. Da nach ersten Erkenntnissen vermutet wurde, dass sich eine weitere Person in dem Anwesen aufhielt, wurde durch die Feuerwehr die Haustüre aufgebrochen, um nach der Person, bei der es sich um den Sohn der Wohnungsinhaberin handeln sollte, zu suchen. Glücklicherweise bestätigte sich diese Annahme nicht. Der 39-Jährige konnte telefonisch an seiner Arbeitsstelle erreicht werden.

Überwachungskamera filmt in Amberg zwei Einbrecher

Amberg

Die 61-jährige Wohnungsinhaberin, die vom Balkon gerettet wurde, wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Brandursache, bei der anfangs von einem technischen Defekt ausgegangen wurde, konnte bisher nicht abschließend geklärt werden. Durch die Rauch- und Hitzeentwicklung, die schließlich unter Kontrolle gebracht werden konnte, entstand ein nicht unerheblicher Schaden am Gebäude und Wohnungsinventar von rund 40.000 Euro. Am Brandort waren die Feuerwehren aus Sorghof, Vilseck und Schlicht unter der Leitung von Kreisbrandinspektor Christof Strobl vor Ort.

Die Feuerwehr musste die Leiter einsetzen, um auf dem Balkon eines Wohnhauses zu gelangen.
Die Feuerwehren Sorghof, Vilseck und Schlicht mussten am Freitag wegen eines Brandes ausrücken.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.