30.09.2021 - 14:21 Uhr
SpeichersdorfOberpfalz

Gemeinderat Speichersdorf stimmt Bauvorhaben zu

Bei der jüngsten Sitzung bearbeitete das Ratsgremium in Speichersdorf mehrere Bauanträge. Der ehemalige Dorfladen wird unter anderem in Wohnraum umgewandelt.

Der Gemeinderat Speichersdorf beschäftigte sich in seiner letzten Sitzung mit mehreren Bauvorhaben im Gemeindegebiet.
von Arnold KochProfil

Im Gemeindegebiet von Speichersdorf wird fleißig gebaut und Wohnraum geschaffen. Der Eigentümer des seit längerem aufgelassenen Dorfladens in der Dresdener Straße 4 beantragte die Umnutzung der ehemaligen Geschäftsflächen in Wohnraum. Das nachbarschaftliche Einverständnis und die Zustimmung des Gremiums wurden erteilt.

Das landwirtschaftliche Anwesen in der Ganghofer Straße 36 im Ortskern von Speichersdorf soll auf der Flurnummer 90 um eine landwirtschaftlich genutzte Mehrzweckhalle erweiterte werden. Für das 25 mal 10 Meter große Nebengebäude am Ortsrand entlang des Aubaches liegen die Nachbarunterschriften vor. Gegen den Neubau gab es keine Einwände.

Ein Bauherrntrio plant ein gemeinsames Zweifamilienwohnhaus mit Stall für zwei Pferde am Ortsrand von Guttenthau. Die an der Gemeindeverbindungsstraße Plössen-Guttenthau liegende Flurnummer 131 für das landwirtschaftlich privilegierte Bauvorhaben befindet sich im Außenbereich. Die Zulässigkeit soll nach Zustimmung durch den Gemeinderat im Rahmen eines Vorbescheides durch die Baugenehmigungsbehörde überprüft werden. Die wasser- und abwassertechnische Erschließung samt Zufahrt erfolgt durch die Antragsteller selbst. Eine zusätzliche Straßenbeleuchtung ist nicht vorgesehen.

Die Firma Rapid Max in der Industriestraße 11 plant seine Räume um einen Seecontainer als Lager zu erweitern. Der Aufstellort befindet sich außerhalb der nach Bebauungsplan zulässigen Baugrenze. Für das genehmigungsfreie Nebengebäude wurde für das Überschreiten der östlichen Baugrenze eine isolierte Befreiung erteilt.

Ein Bauherr beantragt eine Baugenehmigung für ein Einfamilienwohnhaus mit Doppelgarage im neuen Baugebiet "Am Schertelholz" in Ramlesreuth. Porsch erläuterte, dass das Aufstellungsverfahren für den Bebauungsplan sich bereits in fortgeschrittenem Stadium befindet und man von dessen Planreife ausgehen könne. Der doppelstöckige Neubau mit flachem Satteldach entspricht den Festsetzungen des neuen Bebauungsplanes und erhielt den Segen des Gremiums.

Ein Ehepaar möchte das Anwesen Ramlesreuth 45 mit einem Wohnhausanbau an der Ostseite erweitern. Der Eigentümer des Anwesens Bayreuther Straße 45/47 plant in das vorhandene Nebengebäude eine Pelletheizung mit Kamin einzubauen. Nachdem für beiden Vorhaben auch die Nachbarunterschriften vorlagen, wurde auch das gemeindliche Einverständnis erteilt.

In der Ortsmitte von Speichersdorf soll ein Wohnkomplex entstehen

Speichersdorf
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.