22.10.2021 - 11:34 Uhr
SpeinshartOberpfalz

Aktive Brandschützer aus Speinshart und Neustadt am Kulm erhalten staatliche Ehrenzeichen

In einer Feierstunde ehrten Landrat-Stellvertreter Albert Nickl, Zweiter Bürgermeister Helmut Schäffler aus Neustadt am Kulm und Kreisbrandrat Marco Saller (obere Reihe, von links) Feuerwehrkameraden aus der Gemeinde Speinshart und aus der Stadt Neustadt am Kulm für 40- und 25-jährige aktive Dienstzeit.
von Robert DotzauerProfil

Gemeinsinn, Hilfsbereitschaft, Kameradschaft, Kompetenz, Verantwortungsbewusstsein: Diese Eigenschaften standen im Speinsharter Gemeindezentrum im Mittelpunkt einer besonderen Auszeichnung. Im Namen des Bayerischen Innenministers und des Neustädter Landrats Andreas Meier ehrte stellvertretender Landrat Albert Nickl aktive Brandschützer.

Fünf Feuerwehren waren präsent, um sich vor den Leistungen der Kameraden zu verneigen. Die Kommandanten, Adjutanten und Vorstände aus Filchendorf, Mockersdorf, Neustadt am Kulm, Speinshart und Tremmersdorf bildeten mit Vertretern des Gemeinderats Speinshart und des Stadtrats Neustadt am Kulm sowie der Führungsspitze der Landkreisfeuerwehren den Rahmen der Feierstunde.

Nickl bezeichnete die Wehren als Rückgrat der Kommunen im ländlichen Raum, erinnerte an die Vielfalt der Einsätze, beleuchtete die Bewährung der Einsatzkräfte bei den jüngsten Naturkatastrophen und hob die Bedeutung der Ortsfeuerwehren im gesellschaftlichen Bereich und als Kulturträger hervor. Er betonte zudem die Rolle von Familien. „Die Unterstützung aus dem Familienkreis ist Grundvoraussetzung für die Bereitschaft, Feuerwehrdienst zu leisten.“

Auch Zweiter Bürgermeister Helmut Schäffler aus Neustadt am Kulm gratulierte. Gleichzeitig würdigte er das große Aufgabenspektrum der Brandschützer, erinnerte an das leuchtende Beispiel der Rettungskräfte für die Allgemeinheit und lobte die Ortsfeuerwehren als wichtige Träger einer lebendigen Dorfgemeinschaft. Für die fünf Wehren sprachen die Kommandanten Christian Höllerl (Speinshart) und Markus Hefner (Tremmersdorf) Grußworte. Für das Führungsteam auf Kreisebene dankte Kreisbrandrat Marco Saller. Der Kreisbrandrat ehrte mit Kreisbrandinspektor Wolfgang Schwarz, Kreisbrandmeister Jürgen Haider und Albert Nickl die Feuerwehrleute für 40- und 25-jährige aktive Dienstzeit.

Die Dankurkunde, unterzeichnet von Innenminister Joachim Hermann, und das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold des Freistaats, bekamen Kreisbrandmeister Reiner Kopp aus Neustadt am Kulm und Bernd Minnich (Speinshart). Für 25 Jahre wurden geehrt Andreas Morgner, Erwin Panzer und Wolfgang Wagner von der Wehr in Speinshart und Stefan Gebhardt, Ulrich Kaufmann, Andreas und Martin Wiesend von der Tremmersdorfer Feuerwehr.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.