01.11.2021 - 16:52 Uhr
StullnOberpfalz

Faschingsgesellschaft Stulln mit neuem Präsidenten-Duo

Die Faschingsgesellschaft Stulln mit den neuen Präsidenten (im Hintergrund von links) Marko Menz, Andreas Pusch präsentiert sich mit einem neuen Vorstandgremium.
von Externer BeitragProfil

Nach eineinhalbjähriger „Corona-Zwangspause“ kam die Faschingsgesellschaft Stulln kürzlich zusammen, um ihre Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen abzuhalten. Marion Raab freute sich dabei über die zahlreichen Mitglieder im Gasthof Bodensteiner, darunter auch die Ehrenmitglieder Uta Setzer und Franz Neudecker, der ehemalige Präsident Erich Bayer, stellvertretender Bürgermeister Thomas Rohrwild sowie Präsidentin Gerlinde Graja von der Faschingsgesellschaft Nabburg.

Marion Raab berichtete über die Faschingssessionen 2019/20 und 2020/21. Im normalerweise prall gefüllten Terminkalender der letzten Session herrschte aufgrund der Corona-Pandemie gähnende Leere. Von Seiten des Vereins wurde versucht, das Training der Kinder-, Jugend- und Prinzengarde aufrecht zu erhalten, was unter den teilweise vorherrschenden Einschränkungen und Regelungen durchaus schwierig bis unmöglich war. Thomas Rohrwild lobte die Aktivitäten der Faschingsgesellschaft, die mit viel Engagement verbunden sind und somit zu einem gelungenen und aktiven Dorfleben beitragen. Der Verein sei ein Aushängeschild der Gemeinde Stulln. Für die Zukunft wünsche er sich, dass man Gesichtsmasken nur noch als Verkleidung in der fünften Jahreszeit sehen werde.

Für die Neuwahlen wurde ausnahmsweise ein Zeitraum von eineinhalb Jahren festgelegt, um den ursprünglichen Rhythmus von drei Jahren im April 2023 wieder aufzunehmen. An der Spitze des Vereins gibt es einige Veränderungen. So wurde nicht wie bisher, ein erster Präsident mit zwei weiteren Stellvertretern gewählt, sondern es wurden zwei gleichberechtigte Präsidenten bestimmt. Die Wahl fiel dabei einstimmig auf Marko Menz und Andreas Pusch.

Daneben wurde der erste Kassier Bernhard Kloner im Amt bestätigt. Zu seinem Stellvertreter wurde Joachim Schindler neu ins Präsidium gewählt. Auch die beiden Schriftführer Matthias Harrer und Lena Huber wurden in ihrem Amt bestätigt. Um für die Zukunft bestmöglich aufgestellt zu sein und eine schlagkräftige Truppe zu haben, wurden insgesamt elf Beisitzer in die Vorstandschaft gewählt. Dabei sind Patrick Mulzer, Florian Pösl, Georg Raab, Anja Zechmann und Robert Gresser (wieder gewählt) sowie Bastian Raab, Ela Bierler, Anna-Lena Dorschner, Murat Kirav und Theresa Forster (neu). Reinhard Schönberger legte sein Amt als zweiter Vizepräsident ab und unterstützt den Verein fortan ebenfalls als Beisitzer. Als Kassenprüfer wurden Martin Eules und Johann Vetter bestätigt.

Der Faschingsgesellschaft Stulln stehen mit der kommenden Faschingssession wieder herausfordernde und ungewisse Zeiten bevor. Niemand könne genau abschätzen, ob und in welcher Form verschiedene Veranstaltungen abgehalten werden können, so der Tenor.

Die beiden Präsidenten Marko Menz und Andreas Pusch wünschten trotz aller Widrigkeiten eine schöne und tolle Faschingssession 2021/22. Nicht zuletzt dankten sie der bisherigen ersten Präsidentin Marion Raab, die den Verein jahrelang mit viel Herzblut und größtem Einsatz geleitet habe.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.