24.10.2021 - 10:35 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

3G-Regel gilt ab 26. Oktober im Landkreis Tirschenreuth

Der Landkreis Tirschenreuth hatte in den vergangenen Tagen ein Alleinstellungsmerkmal in Bayern: Nur dort galt die 3G-Regel nicht. Dies ist aber ab Dienstag, 26. Oktober, vorbei. Auch in den Schulen gibt es Änderungen.

Eine Tafel vor einer Gaststätte weist auf den Zutritt nach 3G-Regel hin. Ab Dienstag, 26. Oktober, gilt im Landkreis Tirschenreuth wieder die 3G-Regel.
von Martin Maier Kontakt Profil

Zwei Wochen stemmte sich der Landkreis Tirschenreuth gegen die 3G-Regel. Seit einigen Tagen schnellt aber auch dort die 7-Tage-Inzidenz in die Höhe. Am Samstag kamen nach Angaben des Corona-Dashboards des Landkreises 14 neue Coronafälle und am Sonntag 2 dazu. Die Inzidenz schnellte am Sonntag in die Höhe auf 58,6. Die Folge: Ab Dienstag, 26. Oktober, gilt in Tirschenreuth die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet). Die entsprechende Bekanntmachung hat das Landratsamt schon am Sonntagvormittag im Amtsblatt veröffentlicht.

Tägliche Tests

Änderungen kommen ab Montag, 25. Oktober, auch auf die Schulen zu. Bisher gibt es in den Grundschulen zwei Tests in der Woche (Pooling), in weiterführenden Schulen sind es wöchentlich drei Tests. Im Fall einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klasse gelten für diese Schulklasse ab Montag aber strengere Regeln. Dort werden dann täglich Tests durchgeführt und die Schüler müssen auch am Platz eine Maske tragen. Diese Regelung gilt auch für geimpfte und genesene Schüler. Im Fall von zwei oder mehr bestätigten Corona-Infektionen in einer Klasse wird in der Regel für die ganze Schulklasse eine Quarantäne angeordnet. Eine Freitestung ist hier frühestens nach fünf Tagen möglich.

"Das Gesundheitsamt hat sich für die strengeren Test- und Hygieneauflagen in Schulen mit Blick auf die steigenden Coronazahlen in Südbayern entschieden", wie Landratsamt-Pressesprecher Wolfgang Fenzl auf NT-Nachfrage erläuterte. Denn dort würden vor allem die vielen Covid-19-Infektionen in den Schulen die Inzidenz nach oben treiben. Bei den Kindergärten sind noch keine Verschärfungen der Maßnahmen angedacht. "Dort hatten wir auch noch keine Quarantäne", so Fenzl. Allerdings habe das Gesundheitsamt auch die Situation in diesen Einrichtungen genau im Blick.

Dies gilt bei 3G

Für die 3G-Regel gilt es zu beachten: Viele Innenräume dürfen ab Dienstag nur noch Bürger betreten, die vollständig gegen Corona geimpft sind, die im zurückliegenden halben Jahr mit Covid-19 infiziert waren oder die einen aktuellen negativen Corona-Test vorlegen. Das gilt unter anderem in der Gastronomie, bei Kultur- oder Sportveranstaltungen, im Kino und beim Friseur.

Die 3G-Regel gilt nicht in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln, in privaten Räumen, bei Veranstaltungen im Freien mit weniger als 1000 Menschen und bei Gottesdiensten. Ausgenommen von 3G sind Kinder bis zum sechsten Geburtstag und noch nicht eingeschulte Kinder. Alle, die zur Schule gehen und dort regelmäßig getestet werden, müssen auch keinen eigenen Testnachweis vorlegen, hier reicht zum Beispiel ein Schülerausweis.

Weitere regionale Corona-Meldungen im Newsblog

Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.