25.10.2020 - 11:29 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Digitale Ausleihe enorm angestiegen

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Am Samstag jährte sich der "Tag der Büchereien" zum 25. Mal. Drei Büchereileiterinnen aus dem Landkreis Tirschenreuth berichten von ihrer Arbeit in Corona-Zeiten.

Cornelia Kolzenburg, Leiterin der Stadtbücherei Tirschenreuth, findet es schade, dass es während der Corona-Pandemie wenig gesellig in der Bücherei zugeht. Mit den aktuell steigenden Infektionszahlen werden auch die Besucher wieder weniger, beobachtet sie. Dafür werde die Online-Ausleihe stärker genutzt.
von Ulla Britta BaumerProfil

Cornelia Kolzenburg reicht einer Leserin einen Stapel Bücher rüber. Wegen Corona sitzt die Leiterin der Stadtbücherei Tirschenreuth mit Mundschutz hinter einer Plexiglasscheibe. Ihre Kunden kommen wegen der Hygienevorschriften durch das Hauptportal herein, folgen einer Wegführung und verlassen nach der Ausleihe das Gebäude durch den Hintereingang.

"Gelesen wird und wurde immer viel", sagt Kolzenburg. Die Bibliothekarin lobt die Grundschüler als Leseratten und dementiert die Behauptung, dass die Jugend nicht mehr liest. Sie freut es, dass viele Leser nach der dreimonatigen Schließung wieder gekommen sind. Was der Büchereileiterin positiv aufgefallen ist: Von März bis Mai sei die digitale Ausleihe der Büchereien- "Onleihen" - um das Doppelte angestiegen. Was Kolzenburg an der aktuellen Situation nicht mag: Null Geselligkeit in der Bücherei. Dort gab es vor Corona auch Kaffee und Kuchen und Leseecken. "Nach der Öffnung kamen zuerst alle nur rasch rein und sind gleich wieder raus." Auch die Schulklassen fehlen ihr. "Wenigstens kommen ab und zu Kindergartengruppen."Aber auch der Vorlesewettbewerb, der Sommerleseclub und die Lesung mit Krimiautor Horst Eckert konnten stattfinden. Insgesamt ist die Leiterin mit der Ausleihe in der Bücherei, in der 21 000 Medien angeboten werden, zufrieden. Bis jetzt verzeichnet die Stadtbücherei Tirschenreuth heuer 30753 Entleihungen. Aktuell sind 658 aktive Nutzer angemeldet.

Autor Horst Eckert stellte in der Bücherei Tirschenreuth seinen neuen Thriller „Im Namen der Lüge“ vor

Tirschenreuth

Desinfizieren bereitet viel Arbeit

In Waldsassen geht es Büchereileiterin Andrea Burger ähnlich. Sie bedauert das Absagen der Vorlesestunden für Kinder. Die mit viel Erfolg eingeführte Kinderaktion ist derzeit stillgelegt. Auch um die Leseabende mit namhaften Autoren und besonders den Wein-Leseabend, der jetzt im Oktober gewesen wäre, tut es ihr Leid.

Nach der Öffnung kamen zuerst alle nur rasch rein und sind gleich wieder raus.

Cornelia Kolzenburg, Leiterin der Stadtbücherei Tirschenreuth

Arbeit mache das viele Desinfizieren. Sämtliche Bücher müssen, wie in allen Bibliotheken, nach zwei Quarantäne-Tagen einzeln gereinigt werden. Die immer frisch desinfizierten Körbe hätten aber den Vorteil, einen guten Überblick über die Anzahl der Leute zu haben, die gleichzeitig in der Bücherei sind. Das mache in Waldsassen jedoch eher weniger Sorge. 14 000 Medien sind auf drei Stockwerke verteilt. Um dem 25. "Tag der Büchereien" Tribut zu zollen, bestellte das Klosterstädter Büchereiteam neue Lektüren für den Lese-Herbst. Außerdem bietet die Bücherei Waldsassen ab sofort eine neue App an: Das Angebot kann über "WebOPAC", einem neuen Online-Katalog, eingesehen werden. Burger hofft jedoch, dass die Bücherei trotz der nicht erfreulichen Corona-Nachrichten so lange wie möglich offen bleiben können.

Das Bücherei-Angebot in Waldsassen ist auch online einsehbar

Viele "Onleihen" in Kemnath

In der Stadtbücherei Kemnath meldet Christine Schubert eine hohen Nachfrage an der "Onleihe". Schubert begrüßt diese Entwicklung, sagt aber von sich selbst, sie sei "von der alten Schule" und bevorzuge das Buch in der Hand. In Kemnath sind 11 000 Medien vor Ort erhältlich, nicht eingerechnet die "Onleihe". Christine Schubert erzählt von vornehmlich treuen Leserinnen. Die Kemnatherin feiert nach 20 Jahren als Büchereileiterin heuer ein eigenes kleines Jubiläum. "Fünf weitere Jahre schaffe ich noch", sagt sie und lacht.

Um wirklich jede Gefahr auszumerzen, müssen die Bücherei-Mitarbeiter jede Menge Corona-Auflagen erfüllen

Tirschenreuth

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.