23.11.2020 - 17:01 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Landkreis Tirschenreuth: 28 neue Coronafälle und Schulklasse in Quarantäne

Der Anstieg der Coronazahlen im Landkreis Tirschenreuth hat sich in den vergangenen Tagen verlangsamt. Wegen eines positiven Covid-19-Falls muss eine Klasse der Realschule Kemnath in Quarantäne.

Wegen eines positiven Coronafalls muss die Klasse 7d der Realschule Kemnath in Quarantäne.
von Martin Maier Kontakt Profil

Das Landratsamt Tirschenreuth meldete am Montagnachmittag für die vergangenen drei Tage insgesamt 28 Corona-Neuinfizierte (Samstag: 10, Sonntag und Montag: jeweils 9). 15 Personen standen bereits unter Quarantäne. Außerdem muss die Klasse 7d der Realschule Kemnath wegen eines positiven Falls bis einschließlich Donnerstag, 3. Dezember, in Quarantäne.

Seit dem Ausbruch der Pandemie wurden im Landkreis 1743 Bürger positiv auf Covid-19 getestet. Davon sind 1409 genesen, diese Schätzung orientiert sich an den Kriterien des Robert-Koch-Instituts (RKI). Die Zahl der Corona-Todesfälle liegt weiterhin bei 144. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner gab das RKI am Montag mit 152,7 an. Damit bleibt die Corona-Warn-Ampel auf Dunkelrot.

"Es handelt sich weiterhin um ein diffuses Infektionsgeschehen, welches sich über den ganzen Landkreis verteilt. Es gibt keine Infektionsschwerpunkte in einzelnen Gemeinden, auch in weiteren Altenheimen gibt es aktuell keine Infektionsschwerpunkte", teilte Landratsamt-Pressesprecher Wolfgang Fenzl auf Nachfrage von Oberpfalz-Medien mit. Zudem geht die Zahl der positiv getesteten tschechischen Grenzpendler zurück: Vergangene Woche gab es insgesamt 46 neue positive Fälle. In der Vorwoche waren es 91.

Weitere regionale Corona-Meldungen im News-Blog

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.