07.11.2021 - 10:10 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

In Tirschenreuth ein Abstecher zu wunderbaren Krippenwelten

Die Tourist-Info in Tirschenreuth bietet jetzt Krippenführungen an. Zu sehen gibt es dabei kleine Kunstwerke von alten und neuen Meistern.

Detailansicht der Riolini-Krippe mit dem bekannten Goas-Reiter.
von Externer BeitragProfil

Über Jahrhunderte war Tirschenreuth die Wiege des Krippenschnitzens im Stiftland. Da die nächste große Ausstellung voraussichtlich erst wieder im Jahr 2023 stattfindet, bietet die Tourist-Information spezielle Krippenführungen zur Weihnachtszeit an, teilt die Stadt mit.

Geprägt war der Ort vor allem im 19. Jahrhundert durch gelernte Holzbildhauer wie die Gebrüder Hautmann und Stock oder höchst talentierte Autodidakten wie Josef Beer, bekannt als Bern-Seppl. Noch heute begeistern sie uns mit ihren facettenreichen und ausdrucksstarken Figuren. Ganz in dieser Tradition arbeiten auch die aktuellen Tirschenreuther Schnitzer. Als Erben der großen Vorbilder haben sie wunderbare Krippenwelten geschaffen, die nur alle fünf Jahre dem staunenden Publikum präsentiert werden.

Alte Papierkrippe als Attraktion

Gezeigt wird unter anderem der neue Star der Krippen, die Riolini-Krippe. Sie ist vermutlich die älteste erhaltene, vom berühmten Tirschenreuther Kirchenmaler Maurus Fuchs gestaltete Krippe. Sie diente als Vorlage für alle Tirschenreuther Krippenschnitzer des 19. Jahrhunderts. Erst 2021 kehrte die aus Papier gefertigte Rarität nach über 200 Jahren in der Ferne nach Tirschenreuth zurück.

Ob historisch oder modern: Die kleinen Kunstwerke der alten und neuen Meister werden begeistern. Denn eindrucksvolle Alltagsszenen gehen nahtlos über in die bekannten, biblischen Themen. Vor wunderbaren, oft heimischen Landschaften präsentieren die Tirschenreuther Krippenschnitzer auf hervorragende Weise die Krippenkunst der nordöstlichen Oberpfalz, die sie einst so eindrucksvoll geprägt haben. Ein Fest für alle Sinne!

Termine der Führungen

Die zertifizierten Gästeführer Cornelia Stahl und Thomas Sporrer bieten Krippenführungen an folgenden Terminen jeweils um 16 Uhr an: Samstag, 27. November, Sonntag, 28. November, Samstag, 4. Dezember und Sonntag, 5. Dezember.

Die Führung, die auch als Einstieg für eine betriebliche Weihnachtsfeier oder für Gruppen möglich ist, kostet 5 Euro/Person zuzüglich Eintritt ins Museum und dauert ca. eine Stunde. Es können maximal 15 Gäste teilnehmen. Eine Anmeldung ist notwendig. Möglich ist diese direkt bei der Tourist-Info Tirschenreuth in der Regensburger Straße 6, 95643 Tirschenreuth oder auch per Telefon 09631/60 02 48 und E-Mail urlaub[at]stadt-tirschenreuth[dot]de. Zu beachten sind die gültigen Corona-Richtlinien.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.