16.09.2021 - 09:14 Uhr
Vilshofen bei RiedenOberpfalz

Ehrungen beim Obst- und Gartenbauverein Vilshofen

Beim Ost- und Gartenbauverein Vilshofen hatte man auch mit den Corona-bedingten Einschränkungen zu kämpfen. Dennoch zogen die Mitglieder bei der Hauptversammlung eine positive Bilanz.

Sie wurden noch für 2020 geehrt (von links): Alois Flierl (25), Johann Ehrensperger (50), Walter Mocker (25), Franziska Eichhammer (25), Hildegard Scherer (25), Bürgermeister Erwin Geitner, (hinten) 2. Vorsitzender Dennis Koller (15 Jahre).
von Paul BöhmProfil

Der Grüne Daumen hat zwar beim Obst- und Gartenbauverein Vilshofen daheim in den Gärten und Anlagen gepasst, aber das gesellschaftliche Leben ist etwas zu kurz gekommen, berichtete bei der Jahreshauptversammlung Vereinsvize Dennis Koller im Gasthaus Ochsenwirt. 41 Gartenbaufreunde waren zum nachgeholten Treffen samt Sonntagsnachmittags-Kaffee gekommen. Wie Dennis Koller informierte, hat man im vergangenen Jahr trotz Covid 19 die Frühjahrsversammlung, die Verteilung von zwölf Apfelbaum-Säumlingen mit einer Anleitung zum Veredeln an Kinder im Rahmen des Ferienprogramms verschenken können. Lediglich kleinere Einzelaktionen mit wenig Personal habe es gegeben. Zum Ferienprogramm gehörte auch die Organisation eines Wald-Erlebnistages zusammen mit dem Naturpark-Ranger Johan Nelhiebel und ein Kürbis-Schnitzen in zwei Gruppen im vergangenen Jahr. Über den Stand der Vereinskasse informierte Kassenwart Albert Stepper.

Bürgermeister Erwin Geitner sprach von einem schweren Vereinsjahr mit erheblichen Einschränkungen in der Entfaltung und man wisse letztendlich nicht genau, wie sich das Zurückfahren der Vereinsaktivitäten in Zukunft entwickeln werde. „Wichtig ist aber der Zusammenhalt im Verein“, sagte der Bürgermeister und da seien die Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins auf einem guten Weg unterwegs.

Die ausscheidende Vorsitzende Maria Mayer berichtete aus ihrer 23-jährigen Zeit als Vorsitzende über verschiedene Aktionen im Gemeindebereich. Sie wünschte dem Verein eine gute Zeit und immer das richtige Händchen im Umgang mit der Natur. Für ihre Vorstandsarbeit bedankte sich Zweiter Vorsitzender Dennis Koller mit einem Blumenstrauß. Wie man in der Versammlung hörte, sind im nächsten Jahr Vorstandswahlen angesagt. Zu den geplanten Aktionen für den Rest des Jahres gehören die Pflanzentauschbörse und ein Kürbisschnitzen sowie das Basteln von Nistkästen für die Kinder.

Für das Jahr 2020 wurden nachträglich folgende Mitglieder geehrt: Dennis Koller für 15 Jahre Vereinszugehörigkeit; Alois Flierl, Walter Mocker, Franziska Eichhammer und Hildegard Scherer für 25 Jahre Mitgliedschaft und Johann Ehrnsperger für 50 Jahre. Für das laufende Jahr konnten Georg Edenharter, Kurt Mittmann, Andrea Spies, und Peter Mäckl für 15 Jahre geehrt werden. Für 25 Jahre Treue zum Verein waren dies Josef Koller und Michael Schötz, für 40 Jahre Josef Rödl, Frieda Spies und Josef Spies. Seit 50 Jahren halten Bernhard Multerer und Johann Haas dem Gartenbauverein die Treue.

Sie wurden für 2021 geehrt (von links): Georg Edenharter (15 Jahre)., Bernhard Multerer (50) Josef Rödl (40) ,Kurt Mittmann (15), Josef Koller (25) Andrea Spies (15), Peter Mäckl (15), Johann Haas (50), Spies Frieda (40), Spies Josef (40), Michael Schötz (25), Bürgermeister Erwin Geitner und (hinten) 2. Vorsitzender Dennis Koller.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.