07.09.2021 - 13:00 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Polizei stoppt auf A6 Anhänger mit fehlendem Rad

Einen Anhänger, der sich während der Fahrt auf der A6 bei Vohenstrauß stark nach rechts neigte, entdeckte die Weidener Verkehrspolizei am Montag. Der Fahrer hatte ein Rad am Hänger kurzerhand abmontiert.

Mit einem Rad zu wenig war dieser Anhänger auf der A 6 bei Vohenstrauß unterwegs.
von Sonja Kaute Kontakt Profil

Die Beamten der Schwerverkehrs-Kontrollgruppe der Weidener Verkehrspolizei staunten am Montagvormittag nicht schlecht: Auf der A 6 bei Vohenstrauß in Fahrtrichtung Tschechien entdeckten sie im fließenden Verkehr ein Fahrzeuggespann aus Rumänien, dessen Anhänger sich deutlich nach rechts neigte. Bei der Kontrolle sahen sie dann, warum dies so war: An der rechten Doppelachse des Anhängers fehlte ein komplettes Rad.

Der 33-jährige Fahrer, der mit sechs Kollegen unterwegs war, gab an, das Rad nach einer Reifenpanne abmontiert zu haben, da es kein Reserverad gab. Weil der Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 750 Kilogramm voll beladen gewesen sei, hätte er bei einem plötzlichen Brems- oder Ausweichmanöver leicht umkippen können, schreibt die Polizei in ihrem Bericht. Die Beamten fanden außerdem am Zugfahrzeug, einem Kleintransporter, einen Reifen ohne ausreichendes Profil.

Die Polizei untersagte die Weiterfahrt. Der Fahrer zahlte direkt vor Ort ein Bußgeld in Höhe von 120 Euro.

Unbekannter mischt in Weiden Medikament ins Glas

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.