09.09.2020 - 10:20 Uhr
WaidhausOberpfalz

Waidhauser Kinder erkunden Wald

CSU-Vorsitzende Nicole Hoch (hinten, Zweite von rechts) übernimmt mit ihrer Mannschaft den Abschluss des Waidhauser Ferienprogramms.
von Josef ForsterProfil

Zum Abschluss des Ferienprogramms hatte die CSU eine Waldexpedition organisiert. Vorsitzende Nicole Hoch und Sebastian Pflaum begleiteten mit Martina und Karl Hoch die beiden Gruppen. Start war am Schulplatz, Richtung „Fruschlou“ in den Wald. An der ersten Station erwarteten die Markträte Josef Kleber und Ewald Zetzl die Kinder. Als gelernter Forstwirt erklärte Zetzl die Bäume, die anhand von Zweigen zugeordnet werden mussten. Zudem ging es um die Entwicklungsstadien des Borkenkäfers und die Ermittlung des Alters eines Baums anhand der Jahresringe. An der nächsten Station beim staaatlichen Wildgehege warteten Markträtin Maria Reichenberger-Hösl und ihr Mann Rigobert Hösl. Er zeigte als Jäger und Hirschzüchter anhand von Geweihen, welchen Tieren diese zuzuordnen sind. Die Lösung des Rätsels „Spurensuche“ ergab das geheime Codewort „Supergut“, das an der nächsten Station am Informationszentrum gegen Bratwürste eingetauscht wurde. Stefan Lang, Dominik Zintl und Jugendbeauftrage Magdalena Mensch kümmerten sich um die Verpflegung der Expeditionsteilnehmer. Bis die Eltern ihre Kinder abholten, konnten noch am Aussichtsstand die Tiere im Wildgehege gefüttert werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.