03.08.2021 - 11:21 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Wunsch nach mehr Blühflächen in Waldsassen

Im Stadtrat ging es jetzt um die Pflege von Grünanlagen im Bereich der Stadt Waldsassen. Dazu gab es aus den Reihen der CSU eine eher ungewöhnliche Wortmeldung.

In der Stadt Waldsassen sind mehrere Blühflächen angelegt worden, die nicht mehr gemäht werden - wie etwa am Stationsweg an der Einmündung zur Gerwigstraße.
von Paul Zrenner Kontakt Profil

Beim Punkt "Wünsche und Anträge" in der jüngsten Sitzung des Stadtrats meldete sich Karlheinz Hoyer zu Wort. "Mähen, Herr Stadtbaumeister, mähen!", sagte der CSU-Rat und Zweite Bürgermeister mit dringendem Unterton an Hubert Siller gewandt und fügte hinzu: "Sie wissen schon, was ich meine." Weitere Einzelheiten nannte er nicht. "Das ist wichtig, auch wenn nur ein Bürger durchgeht." Öffentliche Wege, so Hoyer weiter, gehörten sich regelmäßig gemäht.

"Ich glaub', ich weiß, welcher Weg gemeint ist", schaltete sich Bürgermeister Bernd Sommer ein und sprach von einem "Spannungsfeld". Im Moment sei es eher so, dass aus Sicht der Bürger zu viel als zu wenig gemäht werde.

Dabei kam Sommer auch auf die durch die Stadt angelegten Blühflächen zu sprechen. "Der Weg geht dorthin, dass die Leute immer mehr Blühflächen wollen."

Eine Diskussion gab es über den geplanten Anbau an einen Discounter-Markt

Waldsassen

"Mähen, Herr Stadtbaumeister, mähen!"

Stadtrat Karlheinz Hoyer

Stadtrat Karlheinz Hoyer

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.