03.12.2021 - 00:01 Uhr
WaldthurnOberpfalz

Adventsaktion "Türöffner": Waldthurner Musikant öffnet Nummer 3

In der Serie "Türöffner" lässt Oberpfalz-Medien in einer Art Adventskalender Menschen - nach deren Hausnummern geordnet - in der Vorweihnachtszeit zu Wort kommen. Am 3. Dezember öffnet Jonas Kraus von den "Hulzstoussboum" die Tür.

Jonas Kraus von den "Hulzstoussboum" aus Waldthurn öffnet die Tür in der Vohenstraußer Straße 3. Dort befindet sich der Probenraum der Musikanten.
von Sonja Kaute Kontakt Profil

Weihnachtsfeiern, Geburtstage, Weihnachtsmarkt auf Schloss Guteneck, Weihnachtskonzert auf dem Fahrenberg: Jonas Kraus probt im Dezember normalerweise, was das Zeug hält. Der 24-Jährige ist Gründungsmitglied der über Waldthurn hinaus bekannten Musikanten „Hulzstoussboum“. Der Probenraum der 16- bis 29-Jährigen befindet sich in der Vohenstraußer Straße Nummer 3. Für das dritte Adventskalender-Türchen von Oberpfalz-Medien erzählt der Waldthurner, was die Weihnachtszeit für ihn bedeutet.

„Das ist schon ungewohnt“, sagt er zu den wegen der Pandemie reihenweise ausfallenden Veranstaltungen, auf denen die Musikanten gespielt hätten. Neben seinem Engagement für die „Hulzstoussboum“ würde der Waldthurner eigentlich auch längst fleißig für das Weihnachtskonzert auf dem Fahrenberg proben, wo er normalerweise als Trompeter spielt. Doch auch daraus wird nichts. Für die Musikantentruppen spielt er zudem die Steirische Harmonika und kümmert sich um Organisatorisches wie die Terminplanung und Kleidung für die Auftritte. „Das mach ich voll gern“, sagt er, auch wenn die vielen Terminabsagen und -verschiebungen seit Beginn der Pandemie eine Herausforderung seien. Die Musikanten treten auch andernorts auf, zum Beispiel in Regensburg, Straubing und Deggendorf.

Mit Blick auf die Weihnachtszeit freut sich der 24-jährige Bauzeichner vor allem auf freie Tage mit seiner Familie und seiner Freundin. Seine Pläne für die Feiertage: „Familie, Freundin, Kirche, viel essen und chillen“, zählt er auf. Doch auch musikalisch gibt es allen Einschränkungen zum Trotz einiges zu tun.

„Wir proben trotzdem, weil wir einen neuen Mann haben“, verrät Kraus. Nach sechs Jahren hat Valentin „Vale“ Reil, ebenfalls Gründungsmitglied, die „Hulzstoussboum“ verlassen. „Aber es geht trotzdem weiter, keine Angst. Bald hört ihr mehr davon“, schrieben die Musikanten bei Facebook. „Wir haben den Neuen noch nicht vorgestellt“, sagt Jonas Kraus gegenüber Oberpfalz-Medien. Das folge demnächst, mehr wolle er im Moment noch nicht verraten. Er ist auch ein bisschen froh, dass die Musikanten jetzt mehr Zeit für sich haben: „Wir können den neuen Mann jetzt gut einproben für unser neues Programm.“

Privat äußert der Waldthurner auch ein paar Weihnachtswünsche: „Gesundheit auf jeden Fall und dass es über Weihnachten ein bissl nachlässt, dass man immer über Corona spricht.“ Er hoffe, dass man sich über die Feiertage auch über andere Themen unterhalten könne und spricht damit sicher vielen aus der Seele. Und fürs neue Jahr? „Dass es wieder ein normales Jahr wird, wir Auftritte haben, Hochzeiten und Geburtstage stattfinden. Und dass die Waldthurner weiter gut zusammenhalten und anpacken, wenn es wieder Feste gibt.“

Weihnachtsvideo der "Hulzstoussboum" von 2021

Vohenstraußer Straße 3: Hier befindet sich in Waldthurn der Probenraum der "Hulzstoussboum".
Hintergrund:

Adventsaktion "Türöffner": Wer macht mit?

  • "Türöffner" heißt die Adventsaktion der Lokalredaktion von Oberpfalz-Medien.
  • Bei dieser Aktion klingeln von 1. bis 24. Dezember Redakteure von Oberpfalz-Medien an Häusern mit den Nummern 1 bis 24 und lassen die Bewohner erzählen, was Weihnachten für sie bedeutet.
  • Sie wohnen in Weiden oder im Landkreis Neustadt, haben eine Hausnummer, die zum Adventskalender passt und etwas zu Weihnachten zu sagen? Schreiben Sie uns, vielleicht klingeln wir demnächst bei Ihnen.
  • Kontakt: redws[at]oberpfalzmedien[dot]de oder 0961/85-278

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.