Anzeige
23.10.2020 - 08:23 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Oberpfalz viel besser aufgestellt als früher

Zweiter Digitaler Wirtschaftsgipfel am 26. Oktober beleuchtet Bedingungen für Karriere in der Region

Prof. Dr. Günter Schicker.

Abgesehen vom Corona-Einbruch überzeugt die Oberpfalz seit Langem mit einer hervorragenden Lage auf dem Arbeitsmarkt. Dass sich das auch mit Zahlen belegen lässt, zeigt der Zweite Digitale Wirtschaftsgipfel Oberpfalz 2020, der am 26. Oktober ab 17 Uhr stattfindet. Neben fundierten Infos zur „Karriereregion Oberpfalz“ – so der Titel des Events – wird es vor allem wertvolle Impulse und Anregungen aus der Praxis geben.

Initiiert hat die Veranstaltungsreihe die Agentur OM Netzwerk, deren Leiterin Jacqueline Roscher sich über die aktive Mitarbeit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer freut: „Wir rufen dazu auf, Fragen in unserem Chat zu stellen, und dies wurde vor der ersten Ausgabe des Gipfels stark genutzt.“ Auch dieses Mal habe man bereits einen Menge Input erhalten und der fließe selbstverständlich in die inhaltliche Gestaltung ein.

Unterstützt werden die Digitalen Wirtschaftsgipfel von der Volks- und Raiffeisenbank Nordoberpfalz, als Moderator konnte der Business-Coach und bekannte Radiomoderator Paul Johannes Baumgartner gewonnen werden. Da er seit über 15 Jahren Unternehmen berät, weiß Baumgartner, wie sehr viele gerade das Finden und Halten von Fachkräften beschäftigt. Insofern sei das Thema Karriereregion Oberpfalz sicher eines, das auf breite Resonanz stoße.

Konkret wird es unter anderem um die vielen Vorteile des Standorts gehen – sowohl um die weichen als auch um die harten Faktoren. Baumgartner: „Heute wählen die Menschen ihren Arbeitsplatz nicht mehr allein nach dem Gehalt aus, sie wollen Spaß im Job, hohe Eigenverantwortung und gute Aufstiegschancen.“ Was Unternehmer in der Oberpfalz diesbezüglich bieten, das wird ein Fokus der während des Gipfels geführten Interviews sein.

Viele attraktive Arbeitgeber

Einer von Baumgartners Gesprächspartnern ist Prof. Dr. Günter Schicker, der lange Jahre Service Innovation und Management an der Ostbayerischen Hochschule Amberg-Weiden lehrte und heute einer der Geschäftsführer der IMSO GmbH in Weiherhammer ist. Heute sei die Oberpfalz viel besser aufgestellt als vor Jahrzehnten, sagt Schicker. So habe zum Beispiel die Anzahl der attraktiven Arbeitgeber sicher zugenommen. Was die besonders gut machen, dafür liefert der Zweite Digitale Wirtschaftsgipfel einige spannende Beispiele. Am besten jetzt anmelden und dabei sein!

Rückblick auf den Ersten Digitalen Wirtschaftsgipfel

Info:

Tickets für den Wirtschaftsgipfel

Der Kartenverkauf für den Zweiten Digitalen Wirtschaftsgipfel hat bereits begonnen. Die Tickets sind natürlich online erhältlich: https://om-netzwerk.de/wirtschaftsgipfel/

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.