11.04.2021 - 09:14 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Schluss mit Sonderstellung: Weidener Baumärkte und Blumenläden befürchten Umsatzeinbruch

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Seit März hatten Gärtnereien, Baumärkte und Buchhandlungen eine Sonderstellung: Sie durften im Gegensatz zu vielen anderen Geschäften öffnen. Nun heißt es auch für sie: Click&Meet. Besonders ein Blumenladen bangt.

Nur wer einen Termin vereinbart hat, darf ab Montag in den Baumarkt. Je nach Inzidenz könnte bald ein Corona-Test fällig werden. Ebenso wie Buchhandlungen und Gärtnereien haben Baumärkte ihre Sonderstellung eingebüßt.
von Florian Bindl Kontakt Profil

Das Hin und Her für den Einzelhandel bleibt ein ständiger Begleiter während der Pandemie. Hatten Baumärkte, Blumenläden, Gärtnereien und Buchhandlungen seit März eine Sonderstellung inne – sie durften für eine begrenzte Kundenzahl öffnen –, müssen sie ab diese Woche auch auf Click&Meet umsteigen. Shoppen mit Termin. Ist die 7-Tage-Inzidenz in Weiden drei Tage in Folge über dem Wert 100, wird zwei Tage später ein negativer Corona-Test fällig, um die Geschäfte betreten zu dürfen.

Blumen-Konkurrent Supermarkt?

Ulrike Steinhilber kann dieser neuen Regelung wenig abgewinnen. Sie betreibt in Weiden einen Blumenladen, in Schirmitz eine Gärtnerei. Die Terminbuchungen seien nicht das Problem, glaubt sie. Schließlich würden derzeit viele Blumen bestellt und zu einem festgelegten Zeitpunkt vom Kunden abgeholt. "Da ändert sich für uns kaum etwas, da machen die Kunden mit." Wird wegen der steigenden Inzidenz in Weiden aber ein Test vor dem Blumenladen fällig, "dann kommt keiner mehr, ganz sicher", seufzt sie. "Die Leute holen ihre Blumen dann im Supermarkt." Dort ist kein Corona-Test nötig. Zweigleisig muss Steinhilber ohnehin planen. Denn: Im Landkreis liegt die Inzidenz weit über 100. Ohne ein negatives Testergebnis kommt ab Montag niemand in die Schirmitzer Gärtnerei.

"Jetzt ist alles einheitlich"

Einen Umsatzeinbruch befürchtet Stefan Schäffler ebenfalls. Er leitet den Weidener Obi-Markt. Trotzdem begrüßt er die schärferen Regeln für seine Branche ausdrücklich. "Das war schon richtig, jetzt ist alles einheitlich. Es war für alle Kunden sehr verwirrend, keiner wusste, wer offen hatte." Auf Click&Meet ist er vorbereitet. Über die Webseite oder die App des Baumarktes lassen sich Termine vereinbaren. "Es geht um die Gesundheit der Bevölkerung, da müssen alle mitziehen. Wir werden uns sicher an alle Vorgaben halten, kein Problem." Von den im März befürchteten Anstürmen auf die Baumärkte will er nichts wissen. "Die Kunden haben alles eingehalten, die große Mehrheit reagiert vernünftig, auch jetzt." Ab Montag soll es im Markt weitere Desinfektionsmittelspender geben. Vor dem Geschäft kommt Security zum Einsatz, die Termine und, falls nötig, Tests kontrolliert. Ist genug Platz für Kunden ohne Termin, dürften auch sie in den Baumarkt. Sie müssen dann in einer ausliegenden Liste ihre persönlichen Daten eintragen.

Inspiration im Buchladen

Die dritte betroffene Branche ist der Buchhandel. "Wir waren von der Entscheidung nicht überrascht", gibt Maria Rupprecht von der gleichnamigen Kette zu. Sonderstellung, ja. "Aber uns war klar, dass das nicht für immer ist, es war eine Unsicherheit da." Die Inzidenzzahlen seien einfach zu hoch. Vom offenen Buchladen zu Click&Meet sei nun "ein kleiner Schritt zurück". Ab Montag können Kunden telefonisch Termine vereinbaren. "Immerhin müssen wir nicht wieder komplett zusperren. Im Buchladen lassen sich Kunden doch inspirieren, schauen, was es Neues gibt." Wer nur Bestelltes abholt, kann das freilich nicht. Die Kunden-Frequenz in den letzten Wochen sei zwar eher gering gewesen, "aber wer kommt, der genießt es sehr", so Rupprechts Eindruck. Sie ist gespannt, wie es sich diese Woche entwickelt. Viel vorbereiten lasse sich ohnehin nicht. Ob ab Montag Corona-Tests nötig sind? "Abwarten, wir müssen flexibel und vernünftig sein." Abstand halten, Rücksicht nehmen, lautet ihr Credo.

So funktioniert Click&Meet in Weiden

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.