27.09.2020 - 13:42 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Werbung für den neuen Wittgarten: Siechenweiher rückt ins Zentrum

Ohne Unterstützung der Grundstückseigner bleiben die Ideen im Rahmenplan Wittgarten nur schöne Visionen. Deshalb wirbt Baudezernent Oliver Seidel im Bauausschuss gerade um diese Unterstützung. "Dieser Stadtteil lechzt nach Aufwertung."

Blick von Westen auf das Weidener Stadtgebiet. Im Rahmenplan Wittgarten steht die Schaffung des Siechenweihers sowie die deutliche Aufwertung des Stadtteils auch durch neue Wohn- und Büroflächen im Mittelpunkt.
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Die Stadt sucht weiter das Gespräch mit den Grundstückseigentümern. Denn werden die Planungen realisiert, können sie auch profitieren. Es werden neue Baurechte geschaffen. Die Autos sollen westlich der Bahn bis hinein ein die Schweigerstraße in Tiefgaragen verschwinden, die Straßen stärker begrünt, die Aufenthaltqualität verbessert werden.

Erster Türöffner ist dabei die Tiefgarage im Schweigerblock, der ja von der Baugenossenschaft Familienheim aufwändig saniert wird. Seidel bedauerte, dass gerade dort die westlich angrenzenden Nachbarn kein großes Interesse zeigten, sich ebenfalls zu engagieren.

Gewaltige Aufwertung

Wettbewerbssieger Dragomir Stadtplanung (München) hat, begleitet vom Stadtplanungsamt, den Rahmenplan weiter ausgearbeitet. Architektin Jessica Schröder erläuterte im Bau- und Planungsausschuss den Stadträten die derzeitigen Schwerpunkte. So gibt es für das Areal zwischen Josef-Witt-Platz und Bahn zunächst weitere Abstimmungsgespräche. In den Plänen ist noch die Nutzung der Sparkassen-Flächen mit einem Kino und einem Hotel zu sehen. Am Wittgartendurchstich und Josef-Witt-Platz sind noch alte Baurechte abzulösen.

Großes Potenzial zeigt das Areal der Stadtwerke: Ein Bürotrakt anstelle der bisherigen Werkstätten, in dem auch 80 Stellplätze vorgesehen sind, schirmt die Stadtwerke-Zentrale und die künftige Bebauung vom Bahnlärm ab. Diese Funktion könnten auch ein Parkdeck (200 Stellplätze) auf dem bisherigen Witt-Parkplatz sowie ein weiterer Kopfbau am Karl-Heilmann-Block übernehmen, der zugleich eine dominante Gebäudekante in der Sintzelstraße ausbilden würde. Gegenüber dem Jugendzentrum, zwischen Bahnlinie nach Bayreuth und künftigem Siechenweiher ist ein drei- bis viergeschossiger Dreiecksbau für Wohnen, Büro sowie Gastro angedacht. Investor? Unbekannt.

Geradezu einen Entwicklungsschub dürfte die bisherigen Stadtwerkeflächen nördlich des Verwaltungsgebäudes hin zur Verlängerung des Wittgarten-Durchstichs erfahren. Die Stadtwerke werden die Altlasten beseitigen, die aufgrund der einstigen Nutzung als "Gaswerk" vermutet werden. Auf dem riesigen Areal sind entlang einer neuen Erschließungsstraße jede Menge bis zu viergeschossige Häuser möglich - für Dienstleistung, Wohnen und Büros. Die Fahrzeuge, die durch die massive Nachverdichtung heranrollen werden, sollen in Gemeinschaftstiefgaragen parken. Dieser Vorschlag, Gemeinschaftsgaragen zu errichten, gilt auch für die Quartiere bis hinein in die Schweigerstraße. Die Wohnqualität steigt damit gewaltig.

Projekt Siechenweiher begeistert

Was der Stockerhutpark für den Stadtteil Stockerhut, ist der geplante Siechenweiher für dieses bisher vernachlässigtes Quartier. Bis sich allerdings der weißblauer Himmel im Wasser spiegelt, werden Jahre vergehen, befürchtet Hildegard Ziegler, Sprecherin der SPD-Fraktion im Stadtrat. "Nicht desto trotz wollen wir die ersten Schritte gehen und die Bürger für unsere Ideen gewinnen." Sie hoffe im gesamten Areal auf Begeisterung und Investitionen von den Bürgern.

Ähnlich äußert sich Stefan Rank, Sprecher der Bürgerliste. "Das Ganze steht und fällt mit der Bereitschaft der Grundstückseigentümer." Er bedauere, dass mit den Eigentümern noch nicht gesprochen wurde. "Ohne sie leisten wir uns Gedankenspiele, die der Verwirklichung nicht sehr nahe sind." Wesentlich enthusiatischer äußert sich Hans Sperrer, der von einer "tollen Sache" spricht. Mit dem Wittgartendurchstich und dem Rahmenplan würden explosionsartig neue Möglichkeiten für die Stadtraumgestaltung geschaffen. "Ein Biergarten am Siechenweiher, Liegewiesen und so weiter wären eine grandiose Vision." Allerdings müssten dafür auch die bisherigen Schrebergärten aufgegeben werden, an denen die Bürgen "sehr hängen".

"Der Weiher wird ein Traum", macht sich auch bei SPD-Stadträtin Gabriele Laurich Vorfreude breit. Ebenso wie Sperrer bittet sie die Stadt, sich zu bemühen, dass den bisherigen Nutzern Ersatzflächen angeboten werden können. "Auch darüber sollten wir uns schnell Gedanken machen."

Vor und nach der OB-Wahl

Verwundert über die "Verzögerungen beim Kino" zeigt sich CSU-Stadtrat Hans Sperrer. Im OB-Wahlkampf habe Oberbürgermeister Jens Meyer "Andeutungen gemacht, dass die Grundstücksverhandlungen für das Multiplex-Kino kurz vor dem Abschluss" stünden. "Nach der Wohl habe ich davon nichts mehr gehört." Meyer betont, er habe "nie versprochen, dass da ein Kino kommt". "Corona hat die Welt verändert. Sprechen Sie mit Kinobetreibern, wie es ihnen geht." Und er rät Sperrer, "mit dem Wahlkampf zu warten, bis die nächste Wahl kommt."

Im Blickpunkt:

Anregungen der Bürger einsammeln

Die Stadt Weiden präsentiert den aktuellen Stand der Rahmenplanung Wittgartendurchstich.

  • Präsentation im Rathaus. Alle Pläne werden vom 5. bis 30. Oktober eine Ausstellung im Foyer des Neuen Rathauses gezeigt. Online kann der Planungsstand auf www.weiden.de unter der Rubrik >Wirtschaft>Stadtplanung>Beteiligung der Öffentlichkeit eingesehen werden. Alle Bürger sind gefragt, ihre Meinung zu den Planungen zu äußern.
  • Anregungen per Postkarte. Zugleich liegen bis zum 30. Oktober in der Ausstellung Postkarten aus, auf denen Wünsche, Anregungen und Kritik aufgeschrieben werden können. Die Anliegen können auch per E-Mail an wittgarten[at]dragomir[dot]de gesandt werden.
  • Fragebogen für die Grundstückseigentümer. Die Eigentümerbefragung wird parallel zum Aushang des Planungsstands im Foyer des Neuen Rathauses erfolgen. Die Stadt Weiden beabsichtigt die in den vergangenen Tagen erstellten Fragebögen im Laufe der nächsten Woche an die Eigentümer zu versenden. Dabei ist eine Rückantwort bis zum Ende der Aushangzeit erwünscht.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.