14.01.2021 - 17:40 Uhr
MünchenSport

Müller genervt von ARD-Reporterin

Thomas Müller ist für klare Worte bekannt. Der Spieler des FC Bayern haut schon mal gerne eine deutliche Ansage raus. Nach dem Pokal-Aus gegen Holstein Kiel legt er los.

Thomas Müller.
von Alexander Unger Kontakt Profil

Reporterin Valeska Homburg wollte nach der Niederlage gegen Holstein Kiel von Thomas Müller (FC-Bayern München) wissen, wie denn die Stimmung in der Kabine so sei. Thomas Müller fand das gar nicht witzig. Die Reporterin konnte sich dabei aber ein Lachen nicht verkneifen. "Was denken Sie? Sie lachen jetzt hier!", antwortete Müller sichtlich genervt. Valeska Homburg versuchte noch, die Situation zu beruhigen: "Ich lache nicht. Ich nehme das ...". Zu spät, Thomas Müller konterte sofort: "Natürlich haben Sie gelacht!"

Die Szene sorgt auf Twitter für Erheiterung aber auch Verständnis. Am Tag nach dem "kleinem Rededuell" herrschte aber schon wieder Entspannung zwischen Fußballer und Reporterin. "Das hätten wir wohl beide etwas besser hinkriegen können - nichts für ungut", schrieb Müller bei Instagram an die Journalistin. Und weiter: "Verlieren muss man können" und "ist aber überhaupt nicht meins". Er gratulierte auch dem Zweitligisten zum Sieg, "das ging bei all dem Frust vorhin im Interview ein wenig unter".

Lob für den Zweitligisten Holstein Kiel

Sport

Nationalspieler Per Mertesacker legt im ZDF-Interview nach dem Algerien-Spiel los

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.