04.10.2021 - 16:46 Uhr
TirschenreuthSport

Erst 0:4, dann 3:4: TSV Bärnau kämpft sich vergeblich heran

Der Tirschenreuther Bastian Scharnagl (rechts) fährt gegen den Bärnauer Jürgen Kraus die Grätsche aus.
von Alfred Schwarzmeier Kontakt Profil

Beim TSV Bärnau sind die letzten Hoffnungen dahin, vielleicht doch noch den Anschluss an die Spitzengruppe der Kreisklasse Stiftland herzustellen. Die Mannschaft von Trainer Andreas Ott verlor am Sonntag nach einem kuriosen Spielverlauf beim Tabellenzweiten FC Tirschenreuth II mit 3:4 (0:3). Der Gastgeber dominierte die Partie über weite Strecken der ersten Hälfte und führte zur Pause bereits mit 3:0.. Als kurz nach dem Wechsel der dreifache Torschütze Thomas Weiß per Elfmeter gar auf 4:0 erhöhte, gab keiner mehr einen Pfifferling auf die Gäste aus Bärnau. Doch der TSV raffte sich noch einmal auf und verkürzte nach gut einer Stunde binnen sechs Minuten auf 3:4. Letztlich war der Kraftakt allerdings vergeblich, zu einer Punkteteilung reichte es für den TSV schlussendlich dann doch nicht.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.