17.10.2021 - 23:26 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Blue Devils: Trainer Buchwieser spricht von einem "Charakter-Sieg"

Die Blue Devils Weiden haben auch das vierte Spiel in der Eishockey-Oberliga Süd gewonnen. Am Sonntag setzte sich der Tabellenführer in einem Spiel auf Augenhöhe beim EV Lindau mit 4:1 durch. Die Entscheidung fällt erst in der Schlussphase.

Tomas Rubes erzielte zwei Tore beim 4:1-Sieg der Blue Devils Weiden beim EV Lindau.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Die Blue Devils bleiben in der Erfolgsspur. Am Sonntag feierten die Weidener bei Schlusslicht EV Lindau im vierten Spiel mit 4:1 (2:1, 0:0, 2:0) den vierten Sieg und behaupteten die Tabellenführung in der Oberliga Süd. Was nach einer klaren Sache aussieht, war jedoch ein hartes Stück Arbeit. "Das war heute ein Charakter-Sieg", sagte Devils-Trainer Sebastian Buchwieser nach dem bis zur Schlussphase offenen Match.

Obwohl die Blue Devils bei der Schussstatistik mit 50:19 klare Vorteile hatten, war die Partie hart umkämpft. Phasenweise sei es ein Match auf Augenhöhe gewesen, wie Buchwieser sagte. "Lindau hat gut gespielt und gut gekämpft, aber mein Team hat kämpferisch voll dagegengehalten und ständig die Schüsse geblockt. Die ganze Mannschaft hat großen Willen gezeigt." Der Lindauer Coach Stefan Wiedmaier war trotz der Niederlage mit seiner Mannschaft zufrieden: "Anders als in den zwei Spielen zuvor, war heute die Leidenschaft da. Ich bin stolz, alle haben bis zum Schluss gefightet."

Bei den Blue Devils fehlten weiter die verletzten Latta-Brüder Nick und Louis. Neal Samanski durfte dagegen erstmals nach seiner Sperre wieder mitwirken. Die Weidener Führung erzielte Tomas Rubes nach einer Kombination mit Philipp Siller (9. Minute). Die Freude währte aber nicht lange, 56 Sekunden später glich Dominik Ochmann aus (10.). Verteidiger Adam Schusser schoss die Gäste erneut in Front (14.). Bei diesem knappen Spielstand blieb es bis zur Schlussphase. In der 59. Minute markierte Dominik Müller den dritten Treffer für die Oberpfälzer. Als Lindau den Torwart vom Eis nahm, legte Tomas Rubes noch ein "empty-net-goal" zum 4:1-Endstand nach (59.)

Am kommenden Freitag (20 Uhr) treten die Blue Devils erneut auswärts an, beim heuer offensichtlich etwas stärkeren HC Landsberg. Am Sonntag um 18.30 Uhr steigt dann in der Hans-Schröpf-Arena das Oberpfalzderby gegen die Eisbären Regensburg.

EV Lindau: Nemec - Ochmann, Raaf-Effertz, Klingler, Birner, Robin Wucher, Pröbstel - Corvin Wucher, Tischendorf, Marvin Wucher, Mairitsch, Laaksonen, Schneider, Bezouska, Farny, Piskor, Schwamberger

Blue Devils Weiden: Hübl - Brown, Schreyer, Müller, Ostwald, Schusser, Herbst - Samanski, Bassen, Schmidt, Siller, Rubes, Heinisch, Thielsch, Homjakovs, Palka, Luknowsky, Noe

Tore: 0:1 (9.) Rubes (Siller, Heinisch), 1:1 (10.) Ochmann (Bezouska, Schneider), 1:2 (14.) Schusser (Herbst, Schmidt), 1:3 (59.) Müller (Bassen, Homjakovs), 1:4 (59.) Rubes - Schiedsrichter: Klein und Rajic - Zuschauer: 475 - Strafminuten: Lindau 8, Weiden 14

Der Bericht vom Sieg der Blue Devils gegen Riessersee

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.