11.05.2017 - 20:10 Uhr
VilseckOberpfalz

Ehrenabend der Feuerwehren im Stadtbereich von Vilseck: Ehrenzeichen voller Stolz tragen

Langjährige Aktive der Feuerwehren Gressenwöhr, Schlicht, Sigl, Sorghof und Vilseck wurden nun "gnadenlos in den Mittelpunkt" gerückt. An sie gingen Ehrenzeichen in Gold und Silber.

Für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurden geehrt: Lothar Hasenstab, Stephan Pröls, Norbert Rittner, Peter Ziegler (alle FFW Vilseck), Mathias Amtmann, Harald Herbst, Martin Stubenvoll (alle FFW Sorghof), Günter Schraml (FFW Schlicht).
von Externer BeitragProfil

Dieser Ehrenabend in Vilseck sei ganz im Sinne des eigentlichen Auszeichners, des Freistaats Bayern, der staatlichen Ehrung einen besonderen Status zu verleihen, betonte Landrat Richard Reisinger. Er händigte im Anschluss daran das Ehrenzeichen in Gold und Silber für 40 und 25 Jahre Dienst bei der Feuerwehr aus und sparte nicht mit Lob für die Aktiven: "25 und 40 Jahre haben sie ihrer jeweiligen Feuerwehr die Treue gehalten, sich in einen Stand-by-Betrieb begeben und damit ihre Bereitschaft signalisiert, jederzeit ihrem Nächsten zu helfen. Das ist nicht selbstverständlich und dafür Vergelt's Gott!"

Am Ende steckten Reisinger und Kreisbrandrat Fredi Weiß den 19 Männern Ehrenzeichen in Gold und Silber an. Neben den Geehrten fanden sich Kreisbrandinspektor Karl Luber und Kreisbrandmeister Christof Strobl ein. Bürgermeister Hans-Martin Schertl dankte den Wehrmännern für ihren wertvollen Einsatz. Dank für das ehrenamtliche Engagement im Dienst am Nächsten und die geleisteten Stunden kam auch vom Kreisbrandrat. Die Geehrten hätten die Auszeichnung mehr als verdient und könnten das Ehrenzeichen voller Stolz und Freude tragen.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.